| 00:19 Uhr

Hiltrud und Franz Helfert feiern goldene Hochzeit

 Hiltrud und Franz Helfert . Foto: nob
Hiltrud und Franz Helfert . Foto: nob
Kleinsteinhausen. Bei der Familie Helfert in Kleinsteinhausen steht an diesem Wochenende ein großes Fest ins Haus. Wurde das Paar doch heute vor genau 50 Jahren vom damaligen Riedelberger Bürgermeister Hermann Krämer getraut. "Dazu musste noch mein Vater unterschreiben", erinnert sich Hiltrud Helfert, die damals erst 20 Jahre alt war und damit noch nicht volljährig

Kleinsteinhausen. Bei der Familie Helfert in Kleinsteinhausen steht an diesem Wochenende ein großes Fest ins Haus. Wurde das Paar doch heute vor genau 50 Jahren vom damaligen Riedelberger Bürgermeister Hermann Krämer getraut. "Dazu musste noch mein Vater unterschreiben", erinnert sich Hiltrud Helfert, die damals erst 20 Jahre alt war und damit noch nicht volljährig. Das kirchliche Ja-Wort gab sie dann ihrem Mann Franz einen Tag ebenfalls in Riedelberg. Geboren wurde die 70-Jährige in Salzburgen, das in Elsass-Lothringen liegt. Dorthin hatten ihre aus Riedelberg stammende Familie die Kriegswirren geführt. Auch Franz Helfert litt sehr an den Folgen des Zweiten Weltkrieges. Als Donauschwabe konnte er erst 1953 zu seinem inzwischen in Kleinsteinhausen lebenden Vater ziehen.Der 75-Jährige war lange Jahre bei der örtlichen Firma Karl Reichart beschäftigt - zuletzt als technischer Leiter der Bandstahlmesser-Abteilung. Das Ehepaar hat drei Töchter und sechs Enkelkinder. Die Frau singt im Riedelberger Kirchenchor und im Kleinsteinhauser Gesangverein. Ihre Zeit verbringen beide aber am liebsten mit Gartenarbeit. Ihre Hochzeitstag wollen sie in diesem Jahr "zum ersten Mal richtig feiern". Hatten sie doch bisher diesem mit dem Geburtstag von Hiltrud Helfert verbunden, so soll diesmal auch die standesamtliche Trauung gewürdigt werden. Am Samstag geht es dann aber nach Riedelberg in die Kirche und anschließend zu einem gemeinsamen Essen mit Verwandten und Freunden. nob