| 22:56 Uhr

Vereine
Großes Engagement für ein neues Spielhaus

Selbst die Kleinsten haben mit einem Auftritt zum Erfolg des Frühlingscafés beigetragen.
Selbst die Kleinsten haben mit einem Auftritt zum Erfolg des Frühlingscafés beigetragen. FOTO: Margarete Lehmann
Bei einem Frühlingscafé im neuen Bürgerhaus kamen Jung und Alt zusammen – Der Erlös geht an den Kindergarten Althornbach.

Althornbach Der große Saal im Althornbacher Bürgerhaus war am Sonntagnachmittag mit Caféhausgästen gut besetzt. Dort organisierten die Landfrauen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kindergarten ein Frühlingscafé im neuen Bürgerhaus. Den Kindergarten in Althornbach besuchen auch Kinder aus Mauschbach und Dietrichingen, so dass deren Freunde und Angehörige ebenfalls gekommen waren. Ein Dreidörfertreffen sozusagen.

Da gab es dann auch genug zu erzählen bei wunderbaren Kuchen, Torten und Kaffee, von den Eltern und den Landfrauen gebacken und spendiert. Rund ums Bürgerhaus werden die Außenanlagen gerade gerichtet. Das Bürgerhaus selbst ist ein wahres Schmuckstück, jetzt hat man auch den langen, uralten Gewölbekeller hergerichtet, der bald für allerlei kulturelle und gesellschaftliche Ereignisse zur Verfügung steht.

Daniela Weber, Leiterin der Kindertagesstätte Storchennest, hatte mit ihrem Team mit den Kindern Frühlingslieder und ein Singspiel einstudiert. Sie eroberten alsbald die Bühne und hopsten, tanzten und sangen locker vom Hocker, wie man so sagt und ernteten viel Beifall. „Wir vom Förderverein konnten jetzt ein neues Kletterhaus im Außenbereich unterstützen und sammeln nun für ein Spielhaus. Den Erlös dieses Nachmittags werden wir dafür verwenden“, sagt Leila Stauter vom 70 Mitglieder starken Förderverein. Gegen 16 Uhr traten noch Kinder einer Turnriege aus Hornbach auf, die Tanzmäuse, und sorgten für stimmungsvolle Abwechslung.



Derweil waren die Landfrauen mit Kuchen- und Kaffeeverkauf voll ausgelastet. Bei so viel Elan und jungen helfenden Händen konnte der Nachmittag nur ein voller Erfolg werden.

Landfrau Karin Kaiser ist für beide Veranstalter an diesem Nachmittag aktiv, denn sie ist Mutter dreier Kinder, die den Kindergarten besuchen, und Landfrau zugleich. „Ich bin gern heute dabei, ein wenig Gemeinsinn muss sein, um der Dorfgemeinschaft willen. Wir machen das heute schon zum zweiten Mal.“

Für Samstag, 12. Mai, haben die Landfrauen alle Kinder zu einem Back- und Basteltag ins Bürgerhaus eingeladen. „Mit den Basteleien sollen die Kinder ihren Mamas zum Muttertag gratulieren“, wird betont. Und auch die Schachspieler können nun den König im kühlen Keller in aller Ruhe matt setzen, während oben die Sänger schöne Lieder singen.