| 17:28 Uhr

Vier Stunden im Einsatz
Gebäudebrand in Dietrichingen hält Feuerwehr in Atem

FOTO: Feuerwehr
Dietrichingen. (red) Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land wurde am Dienstagmorgen kurz nach Mitternacht zu einem Gebäudebrand nach Dietrichingen in die Bergstraße gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einheiten stand ein landwirtschaftliches Gebäude nach Angaben der Feuerwehr bereits in Flammen.

Unter schwerem Atemschutz wurde der Brand mit fünf Rohren bekämpft. Mittels der Drehleiter aus Hornbach begannen die Einsatzkräfte das Feuer mit dem Wenderohr auch von oben zu löschen.

Um etwa zwei Uhr wurde „Feuer unter Kontrolle“ gemeldet. Gegen halb vier Uhr war der Brand schließlich gelöscht. Der Sachschaden beläuft sich nach vorläufigen Schätzungen auf etwa 150 000 Euro. Menschen oder Tiere kamen bei dem Brand nicht zu schaden. Im Einsatz befanden sich die Löscheinheiten aus Dietrichingen , Mauschbach, Hornbach, Althornbach, Großsteinhausen und Contwig mit zehn Fahrzeugen und 43 Einsatzkräften, unterstützt durch die Feuerwehreinsatzzentrale in Contwig.