| 00:12 Uhr

Frösteln im Frühlingskleid

Zwischen dem Hoch über Westrussland und dem Tief über dem Atlantik strömt zunächst noch frühlingshaft milde Luft aus dem westlichen Mittelmeerraum in unsere Region. Am Freitag überquert uns eine aktive Störung mit Regen. Dahinter kühlt sich die Luft spürbar ab. Am Wochenende wandert das Tief über den Ärmelkanal nach Südskandinavien und versorgt uns mit vielen Wolken und reichlich Regen

Zwischen dem Hoch über Westrussland und dem Tief über dem Atlantik strömt zunächst noch frühlingshaft milde Luft aus dem westlichen Mittelmeerraum in unsere Region. Am Freitag überquert uns eine aktive Störung mit Regen. Dahinter kühlt sich die Luft spürbar ab. Am Wochenende wandert das Tief über den Ärmelkanal nach Südskandinavien und versorgt uns mit vielen Wolken und reichlich Regen. Die Luft ist dabei unangenehm kühl. Der Tag heute beginnt noch meist freundlich mit zeitweiligem Sonnenschein. Über Mittag ziehen schon dichtere Wolken über die Region. Es können sich einzelne Schauer oder Gewitter entwickeln. Die Luft wird nochmals frühlingshaft mild.Morgen erreicht uns bereits in den Frühstunden aus Frankreich zum Teil kräftiger Regen. Dieser Regen zieht bis zum Nachmittag ab. Vereinzelt lockert danach die Bewölkung wieder auf. Die Temperaturen gehen allerdings spürbar zurück.Am Samstag bleibt es nahezu den ganzen Tag über wolkenverhangen und grau. Häufig fällt Regen oder Sprühregen. Dazu bläst ein recht lebhafter Südwestwind. Auch am Sonntag bleibt es meist grau in grau und trist. Gelegentlich fällt leichter Regen.