| 20:30 Uhr

DRK Contwig
Ferienspaß mit vielen Übungen

 Zum Abschluss der Ferienfreizeit ging es ins Kino, was eine Spende von RN Security ermöglicht hat.
Zum Abschluss der Ferienfreizeit ging es ins Kino, was eine Spende von RN Security ermöglicht hat. FOTO: DRK Contwig
Contwig. Die Kinder des Jugendrotkreuzes Contwig erkundeten den Zweibrücker Flughafen. red

(red) Seit dem Start der Winterferien fand eine Ausbildungsfreizeit beim Deutschen Roten Kreuz im DRK Heim in Contwig statt. Zahlreiche Kinder des Jugendrotkreuzes (JRK) Contwig erlebten in diesen Tagen viele Übungen rund um die Ausbildung, aber auch jede Menge Spaß, um sich auf die Arbeit im aktiven Dienst vorzubereiten.

Auch Ausflüge standen auf dem Programm. Unter anderem durften die Kinder den Flughafen Zweibrücken erkunden – sogar im großen Flughafen-Feuerwehrauto über die Landebahn schießen und die Feuerwache auf dem Triwo Flughafen besichtigen.

Unterstützt wurde diese Aktion durch den Leiter des Flughafens Zweibrücken, Michael Grünagel. Neben einer Faschings- und Kinderdisco mit Karaoke-Singen, bei der die Kinder sich verkleiden durften, lernten die Kinder, professionell Verbände anzulegen, um Freunden oder auch Familienmitgliedern in einer Notfallsituation optimal helfen zu können.



Die Hauptattraktion war jedoch an diesem Tag die Rettungshundestaffel der Feuerwehr Zweibrücken, die per Hubschrauber zu den Jugendrotkreuzlern eingeflogen wurde, wie auch ein Sucheinsatz (Übungseinsatz) im Bereich Contwig, bei dem Kinder eine vermisste Person finden mussten, und den Einsatz mit einem Suchbild am späten Abend abarbeiten mussten.

Weil alle Kinder sich so diszipliniert während der Freizeit verhielten, wurden die Jungretter von der Gruppenleiterin Lea Rebehn zum Abschluss der Ferienfreizeit ins Kino eingeladen, was eine Spende von RN Security ermöglicht hatte. Nach der Siegerehrung am Abend flossen schon einige Tränen, als die Kinder wieder von ihren Eltern abgeholt wurden.

Die Gruppenstunde beim Jugendrotkreuz findet jeden Dienstag von 17.30 bis 19 Uhr im DRK Heim, Schillerstraße 22, statt (nur nicht in den Ferien).

Wegen der Faschingstage kommt es wieder zu Blutengpässen. Deshalb bittet das Deutsche Rote Kreuz Contwig dringend heute, 7. März, 17.30 bis 20.30 Uhr, im Neubau der IGS Contwig, Oberauerbacher Straße 53, zum Blutspendetermin. Spenden darf jeder ab 18 Jahren. bitte Personalausweis mitbringen zur Spende. Für Neuspender steht an diesem Abend wieder ein Neuspenderscout bereit, der Blutspender während der ersten Spende betreut und beratend zur Seite steht.