| 20:06 Uhr

Adventsstimmung
Dorfweihnacht in Dellfeld

 Stimmungsvolle Atmosphäre in Dellfeld.
Stimmungsvolle Atmosphäre in Dellfeld. FOTO: Norbert Schwarz
Dellfeld. (cos) Am ersten Advent packt das Weihnachtsmarktfieber nicht nur die  Dellfelder. Begeistert sind gleichfalls die Besucher aus den umliegenden Ortschaften wie etwa Jochen aus Contwig, der meint: „Dieser Markt rund ums Bürgerhaus ist einfach was Besonderes“. Von Norbert Schwarz

Tatsächlich, wo sonst noch kann auf einer Dachtenne derart idyllisch und anheimelnd vorweihnachtliche Stimmung zwischen Glühweinduft und allen anderen Gerüchen herrschen? Ortsbürgermeisterin Doris Schindler jedenfalls lobt das bunte Weihnachtsmarkttreiben in höchsten Tönen und das nicht grundlos. Der Geruch von Zimtwaffeln, Glühwein, Flammkuchen und den anderen Leckereien durchzieht förmlich das gesamte Bürgerhaus. „Wir können uns nur glücklich schätzen dieses Haus zu haben“, meint Ortsbürgermeisterin Doris Schindler unumwunden und strahlt gleich aus doppeltem Grund. Zum einen, weil die Gemeinde den Dorfvereinen eine derart zweckdienliche Veranstaltungsstätte bieten  kann, zum anderen wegen des Engagements der Bürger, die sich in vorbildlicher Art und Weise nicht nur beim Weihnachtsmarkt einbringen, sondern sonst das Jahr über viel an Aktivitäten entfalten. „Das gibt einem Kraft für weitere Aufgaben, ist schön, wenn man sieht, dass hier etwas zusammen geht“, bilanziert die Ortsbürgermeisterin.

Ob Kegler, Sängerinnen und Sänger, Doris Schindler schätzt, das 50 bis 60 Helfer wiederum aktiv waren, damit es allen Besuchern bei der Dellfelder Dorfweihnacht gefiel. Erstmals mit von der Partie auch der CDU-Ortsverein und die Kleinen aus dem Kindergarten. Sie luden die Besucher in eine Engelsbäckerei ein. Ein origineller Einfall. Die Kinder werkelten mit Ausstechformen und Handspritzen vor Ort und ofenfrisch kam das Weihnachtsgebäck in die Verkaufstüten. „Das ist glänzend angekommen“, so Schindler und soll weiterhin eine Bereicherung bleiben. Der Erlös aus der Dorfweihnacht ist für das kommende Dorffest bestimmt, wo dann alle Einnahmen direkt in die Kassen der Mitgestalter fließen.