| 20:34 Uhr

ANZEIGE Ich lebe gerne in Althornbach
Der Spaß soll im Mittelpunkt stehen

Die Sängerinnen und Sänger des Chors „Projekt 03“ vor der Althornbacher Kirche St. Matthias.
Die Sängerinnen und Sänger des Chors „Projekt 03“ vor der Althornbacher Kirche St. Matthias. FOTO: Volker Baumann
Der Althornbacher Chor „Projekt 03“ hat noch viel vor. So wird, bereits im Oktober, ein Weihnachtsmusical aufgeführt. Von Volker Baumann

Film läuft – Ton ab!“. Diesem Motto, mit der Aufführung und eigenständigen Interpretation internationaler Filmmusik, hatte sich das Projekt 03 des „Gesangverein Althornbach 1876“ bei der diesjährigen Aufführung im Bürgerhaus gewidmet und im Mai auf die Bühne, oder besser gesagt, die Bretter, die die Welt bedeuten, gebracht. Chorleiterin Julia Neumann hatte die Idee, nach der musikalischen Weltreise des Chors vergangendes Jahr, sich diesmal internationaler Filmmusik zu widmen.

Ein anspruchsvoller Gedanke, geboren aus ihrer Mitwirkung im Universitätsorchester des Saarlandes. „Die Filmmusik ist mein Steckenpferd“, beschreibt Neumann die Motivation und die besondere Herausforderung, dies in einem Laien-Chor umzusetzen. Aber es sei auch ein Luxus, einen 22-köpfigen Chor, vierstimmig und mit sechs Bässen versehen, zu leiten.

Gerald Schmidt, Vorsitzender des Gesangvereins und somit auch des Chors, spricht von immer „spektakulärer“ werdenden Konzerten des Projekts. Das Projekt 03 sei, wie der Name schon sagt, im Jahr 2003 aus der Taufe gehoben worden, nachdem man beim Straßentheater in Zweibrücken und beim Festumzug „650 Jahre Stadtrechte Hornbach 2002“ als „Die Elenden“, übernommen aus „Les Miserables“, aufgetreten sei. Inzwischen habe sich das Projekt zusehends entwickelt und habe mit Chorleiterin Julia Neumann eine anspruchsvolle Chefin, die es verstehe, den Chor gleichzeitig zu fordern und ihm aber auch viele Freiheiten zu lassen. Die Sängerinnen und Sänger versuchten allerdings auch immer mit entsprechender Mühe, die Vorgaben umzusetzen und nicht einfach nur die Chorleiterin „sagen zu lassen“. „Sie hat uns echt gut im Griff, ist sehr genau, fordert uns aber quält uns nicht“, so der etwas verschmitzte Kommentar des Vorsitzenden. Bei dem Ganzen solle ja vor allem der Spaß im Mittelpunkt stehen und es solle dem Zuschauer gefallen – verbissenes Auftreten sei da nicht angesagt. Das Projekt 03 hat sich inzwischen so weit verselbstständigt, dass der gemischte Chor des Gesangvereins nicht mehr aktiv ist.



Neben den jährlichen Sommerkonzerten, erfreuen die 22 Sängerinnen und Sänger mit ihrem Adventskonzert bei Kaffee und Kuchen (in diesem Jahr am ersten Wochenende im Dezember) die Zuschauer. Auch am Volkstrauertag und an Heiligabend sind Auftritte angekündigt. Bereits am 14. Oktober soll in Rieschweiler ein Musical zur Aufführung kommen. Für 2019 sind gar zwei Auslandsvisiten vorgesehen: Im Frühsommer soll ein Gegenbesuch in der Zweibrücker Partnerstadt „Boulogne-sur-Mer und im Herbst vielleicht eine Reise nach Canada stattfinden. Das Althornbacher „Projekt 03“ hat schon viel erreicht und hat noch viel vor.

Proben sind jeden Freitag von 18.30 bis 20 Uhr im Bürgerhaus Althornbach. ⇥bav