| 00:00 Uhr

AfD möchte 2014 für Stadtrat kandidieren

Zweibrücken. Sieben Mitglieder und Unterstützer der Partei „Alternative für Deutschland“ haben sich am Mittwoch erstmals in Zweibrücken getroffen. Schnell war man sich einig, im Januar einen Stadtverband zu gründen und auch bei der Stadtratswahl 2014 anzutreten, teilt die AfD mit. red

Unter den Teilnehmern war Manfred Weber, mehrfach parteiunabhängiger Oberbürgermeister-Kandidat. Bis zur Vorstandwahl ist Dieter Roeskens Zweibrücker AfD-Koordinator. Roeskens erklärte auf Merkur-Nachfrage, er sei sieben Jahre SPD-Mitglied gewesen. Das nächste öffentliche AfD-Treffen in Zweibrücken sei am Montag, 16. Dezember, 20 Uhr, im "Ristorante Roma", Alte Ixheimer Straße 15. Dabei sei auch der stellvertretende AfD-Landesvorsitzende Christian Schreckenberger.