| 21:50 Uhr

Bürgerbeteiligung gefordert
70 Prozent Landeszuschuss für  Kreisentwicklungskonzept

Landkreis. (glö) Die Landesregierung fördert den Landkreis Südwestpfalz bei der Erstellung eines Kreisentwicklungskonzepts. Nach Mitteilung des SPD-Landtagsabgeordneten Alexander Fuhr, gleichzeitig Fraktionssprecher im Kreistag, hat Innenminister Roger Lewentz in diesem Jahr die beiden Landkreise Südwestpfalz und Alzey-Worms als Empfänger der Landesförderung ausgewählt. Von Guido Glöckner

Durch Kreisentwicklungskonzepte sollen Landkreise Ideen sammeln und Lösungsvorschläge aufzeigen, um sich für die Zukunft als attraktive Standorte zum Arbeiten, Wohnen und für die Freizeit aufzustellen. „Solche Kreisentwicklungskonzepte stehen in Rheinland-Pfalz nicht für sich allein, sondern sind an den ’Zukunfts-Check Dorf’ gekoppelt, der die Kommunen innerhalb des Landkreises in den Blick nimmt“, erläutert Fuhr. So werde gleichzeitig auch den Ortsgemeinden ein Angebot unterbreitet, um die örtlichen Chancen und Herausforderungen zu erkennen und zukunftsfähige Strategien zu entwickeln.

„Dieser ’Zukunfts-Check Dorf’ soll ähnlich wie bei einer Dorfmoderation unter breiter Bürgerbeteiligung Antworten geben auf gesellschaftliche Veränderungen wie die Alterung der Bevölkerung und den zunehmenden Gebäudeleerstand“, erklärt der Sozialdemokrat weiter. Auf diese Weise sollen etwa der soziale Zusammenhalt im Dorf gestärkt oder ein Gebäude- und Flächenmanagement entwickelt werden.