| 22:54 Uhr

Geburtstag gefeiert
45 Jahre Warmfreibad Contwig

 Ein Zauberer unterhielt die Kinder bei der Party am Samstag köstlich auf der Bühne.
Ein Zauberer unterhielt die Kinder bei der Party am Samstag köstlich auf der Bühne. FOTO: Margarete Lehmann
Contwig. Freier Eintritt, große Fete, Schwimmen bei Flutlicht und mit einem Zauberer. Von Peter Fromann

Das Wetter war am Samstag bei „45 Jahre Warmfreibad Contwig“ wie gemacht für eine Jubiläumsfeier eines Freibades: Strahlende Sonne und 26 Grad Celsius. Am Nachmittag war auf die große aufgebaute überdachte Bühne für die Kinder ein Zauberer gekommen. Die Zaubertricks waren so überraschend einsichtig, dass die Kinder sie kinderleicht errieten.

In der prallen Sonne saß allein neben der großen Hüpfburg die vierjährige Miley mit ihrem Vater Stefan Gundacker, „mit dem gleichnamigen Verbandsbürgermeister nicht verschwägert oder verwandt“, sagte Gundacker routiniert. Miley, fesch behütet gegen die Sonne, aß gerade begeistert Pommes mit Ketchup. „Nein, schwimmen kann ich noch nicht, aber plantschen, ich bin ja auch erst vier Jahre alt“, übersetzte Papa, was das Töchterchen sagen wollte, aber kein Zeit oder Lust hatte, auszudrücken. Dazu wackelte die Hüpfburg leise im Wind und auf Grund der Hüpf-Fußtritte übermütiger Kinder. 45 Jahre Freibad Contwig, doch wirklich ein Grund zu hüpfen!

40 Jahre davon schon ist Jutta Döring, Schwimmmeisterin, im Verbandsgemeindedienst, „letztes Jahr wurde ich geehrt“. Sie kann sich natürlich gut an den Wandel des Freibads erinnern und erzählt: „Die großzügigen Liegewiesen hier eignen sich prima zum Sonnenbaden, sehen sie ja. Die Attraktion ist auch unsere Sprunganlage mit eigenem Wasserbecken. Das Schwimmbecken, 50 auf 15 Meter, ist mit einer Edelstahlwanne ausgerüstet und lädt mit einer Wassertemperatur von 24 Grad auch an kühlen Tagen zum Schwimmen ein. Für Nichtschwimmer ist ein großes Becken mit Rutsche vorhanden.“ Ein Volleyballfeld mit Sandboden (Beachvolley) wird gern bespielt.



Wer noch das Bad in seinen Anfängen kennt, kennt es heute nicht wieder. Am Samstag zum Feiertag war der Eintritt natürlich frei. Zum Festprogramm gehörten Vorführungen der DLRG Contwig, die im Freibad ihren Sitz hat, Schwimmwettkämpfe und Schwimmen bei Flutlicht, und bis wenigstens Mitternacht spielte am Abend die Band „Celebrate music4u“ auf.

Das Bad war gut besucht. Die Kinder spielten vergnügt, entzauberten den Zauberer, der alles gelassen hinnahm und lustig weiter Quatsch machte, ganz nach Kinderherzenslust. „Auf dem großen Wasserspielplatz, frei zugängig vom Schwimmbad aus, sind gerade die Kinder des Kindergarten Niederauerbach am Werken“, erklärte Sabine Betz, zuständig für Kulturelles in der Verbandsgemeinde. In fünf Jahren zum 50. startet dann die Superfete. Bis dahin also „Gut schwimm!“