| 22:59 Uhr

Handbremse funktioniert nicht
Wohnmobil stürzt beinahe Abhang hinunter

Hochstetten-Dhaun. Nur knapp hat eine Frau den Absturz ihres Wohnmobils bei Hochstetten-Dhaun im Kreis Bad Kreuznach verhindern können. Wie die Polizei am gestrigen Montag mitteilte, hielt die 52-Jährige am Sonntagabend mit ihrem Wohnmobil auf einer abschüssigen Fläche, weil sie eine Schublade im Wohnbereich schließen wollte. Sie zog allerdings die Handbremse nicht an, als sie den Fahrersitz verließ. Das Wohnmobil rollte so auf einen Abhang zu. Laut Polizei gelang es der Frau erst im allerletzten Augenblick, den Absturz ihres Wagens zu verhindern.

Nur knapp hat eine Frau den Absturz ihres Wohnmobils bei Hochstetten-Dhaun im Kreis Bad Kreuznach verhindern können. Wie die Polizei am gestrigen Montag mitteilte, hielt die 52-Jährige am Sonntagabend mit ihrem Wohnmobil auf einer abschüssigen Fläche, weil sie eine Schublade im Wohnbereich schließen wollte. Sie zog allerdings die Handbremse nicht an, als sie den Fahrersitz verließ. Das Wohnmobil rollte so auf einen Abhang zu. Laut Polizei gelang es der Frau erst im allerletzten Augenblick, den Absturz ihres Wagens zu verhindern.

Weil zu allem Unglück die Handbremse jetzt nicht mehr funktionierte und außerdem ihr Mobiltelefon im hinteren Teil des Wohnmobils lag, musste sie ihren Fuß auf der Bremse halten und konnte keinen Notruf absetzen.

Glücklicherweise wurde die 52-Jährige in ihrem am Abhang stehenden Wohnmobil von einem Passanten entdeckt. Der rettete die Frau schließlich aus ihrer misslichen Lage und rief die Polizei. Die Fahrerin blieb unverletzt und kam am Ende mit dem Schrecken davon. Das Wohnmobil wurde von einen Abschleppdienst geborgen. Es entstanden geringe Sachschäden am Fahrzeug und an einem Wegweiser.