| 20:19 Uhr

Reifenberg
Thomas Neff tritt in Reifenberg an

 Thomas Neff
Thomas Neff FOTO: Norbert Schwarz
Reifenberg. (cos) Thomas Neff möchte in seinem Heimatort Reifenberg Ortsbürgermeister werden. Nach ermunterten Worten aus der Bevölkerung und einem längerer Zeit des inneren Ringens mit sich selbst, gab Neff rechtzeitig bei der Verbandsgemeindeverwaltung die Bewerbungsunterlagen ab. Von Norbert Schwarz

„Ich gehöre schon 20 Jahre dem Ortsgemeinderat an, war hinter unserer langjährigen Ortsbürgermeisterin Michaela Hüther zuletzt der 1. Ortsbeigeordnete, konnte in dieser Zeit Erfahrung sammeln und bin überzeugt, dass ich das Ehrenamt mit all seinen Aufgaben erfüllen kann“, sagt Neff. Der 59-jährige Familienvater, im Berufsleben Postbeamter, in seiner Freizeit begeisterter Skifahrer und beim Singkreis Cantate zweiter Gitarrist, konnte sich sozusagen  erst auf den letzten Drücker zur Kandidatur durchringen. „Neben der Familie, Ehefrau Christine und unser Tochter Elena, ist deshalb auch der Mitbewerber Pirmin Zimmer der erste gewesen, den ich von meiner Entscheidung unterrichtet habe. Ich denke, das gehört sich so.“

Viele im Dorf hätten ihn in den zurückliegenden Wochen angesprochen und immer wieder gemeint: „Warum machschd dann du`s net?“  Bei der eigenen Entscheidungsfindung habe diese Rückmeldung aus der Bevölkerung doch eine entscheidende Rolle gespielt und sei letztendlich mitentscheidend für die Kandidatur gewesen, sagt der Bewerber rückblickend. Die Kommunalpolitik und insbesondere die dörfliche Entwicklung seines Heimatortes habe ihm schon immer am Herzen gelegen. In die Fußstapfen der langjährigen Ortsbürgermeisterin Michaela Hüther zu treten, sei nicht einfach. Dennoch, Thomas Neff will es anpacken. Dorffrieden bewahren, ein offenes Ohr für die Anliegen der Bürger haben und viele Mitstreiter für die Zukunftsaufgaben des Heimatortes gewinnen, das seien die Ziele Auf keinen Fall aber irgendwelche Wahlversprechen machen die dann nicht einzuhalten sind.