| 22:15 Uhr

Stauraumkanal soll Regenwasser drosseln

Unter der Schwarzbachstraße in Thaleischweiler-Fröschen entsteht derzeit ein Regenüberlaufbecken. Foto: Antje Feldner
Unter der Schwarzbachstraße in Thaleischweiler-Fröschen entsteht derzeit ein Regenüberlaufbecken. Foto: Antje Feldner FOTO: Antje Feldner
Thaleischweiler-Wallhalben. In der Schwarzbachstraße in Thaleischweiler-Fröschen entsteht ein Regenüberlaufbecken als Staukanal. Die Arbeiten für das rund 740 000 Euro teure Projekt wurden bereits aufgenommen und dauern voraussichtlich noch bis über die Jahresmitte 2017 hinaus. Das Oberflächenwasser soll durch den Staukanal gezielter und gedrosselter abgeleitet werden. Das Regenüberlaufbecken wird unter der Schwarzbachstraße angelegt, ähnlich wie am Eingang der Uferstraße. Der 50 Kubikmeter fassende Staukanal in der Schwarzbachstraße entsteht unter der bisherigen Grünanlage, die nach Beendigung der Baumaßnahme wieder hergerichtet wird. ane

Die Baumaßnahme erfordert einen erhöhten technischen Aufwand, da der neue Stauraumkanal im Bereich von künstlichen Aufschüttungen errichtet wird und sich das Baufeld im Auebereich des Schwarzbaches befindet. Das Bauwerk erstreckt sich vom Einmündungsbereich der Talstraße in südwestlicher Richtung etwa parallel zur Schwarzbachstraße.

Der Stauraumkanal besteht aus einem Kanal mit Beckenüberlauf an den jeweiligen Enden sowie einem Reinigungsschacht mit Drosselwerk und ist 32 Meter lang.

Die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben erfüllt mit diesem Bauwerk ihre Abwasserbeseitigungspflicht. Mit der Planung ist das Ingenieurbüro Dilger in Dahn beauftragt. Die Firma OBG/Ottweiler führt die Bauarbeiten durch.