| 22:30 Uhr

Reifenberg
Kita-Kinder gestalteten Erntedankmarkt

 Die Kleinen, die schon den Gottesdienst mitgestaltet hatten, boten Waren vor der Kirche feil und erfreuten die Marktbesucher.
Die Kleinen, die schon den Gottesdienst mitgestaltet hatten, boten Waren vor der Kirche feil und erfreuten die Marktbesucher. FOTO: Norbert Schwarz
Reifenberg. Gelungene Aktion in Reifenberg: Jungen und Mädchen waren als Verkäufer voll in ihrem Element. Von Norbert Schwarz

Erntedank aus Kindersicht. Für die Kinder der Reifenberger katholischen Kita „Apfelbäumchen“ ist es dieses Wochenende wieder einmal soweit gewesen. Mit herzerfrischendem Gesang wussten die Kleinen nicht allein dem von Pfarrer Volker Sehy gehaltenen Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche „Sankt Wendelinius“ eine ganz besondere Note zu verleihen, nein, nach Gebet, Gesang und Messfeier bleib auch noch Zeit für ein außergewöhnliches Markterlebnis: Passend zum Erntedankfest wurden vor dem Gotteshaus Früchte und Obst verkauft, waren die Mädchen und Jungs als Verkäufer und Feilbieter voll in ihrem Element.

Es sei ein großer Tag für die Kinder gewesen, bestätigte nach dem erfolgreichen Gottesdienst und anschließenden Markterlebnis Kita-Leiterin Tanja Becker. Zusammen mit ihrem Kindergartenteam und der Helferschar aus dem Elternkreis und des Fördervereins war nicht allein der sehr gehaltvolle Gottesdienst mitgestaltet worden, die Kleinen gingen ebenso beim nachfolgenden Erntedanksagen in Form eines Markterlebnisses auf. Aus zahlreichen Puppenküchen waren die Regale ausgebaut und vor der Wendelinuskirche aufgebaut worden, wurden kleine Handwägelchen mitgebracht die als Lagerstätte für Obst und Gartenfrüchte dienten. Dabei ist es natürlich auch eine Mittun der Eltern gewesen, die ihre Kinder passend herausputzten, sie im Dirndl die rotbackigen Äpfel verkaufen ließen oder im schmucken Dress des Winzers, die frisch an Reifenberger Hauswänden von westpfälzischer Sonne verwöhnten und extra zum Erntedank geerntete Weintrauben feilbieten ließen. Mit Liebe zum Detail waren die orangefarbenen Kürbisse drapiert worden, gab es frisch geerntete Karotten zu kaufen, gab es vielleicht schon am nächsten Tag auf dem Mittagstisch stattlichen Kohlrabi aus Reifenberger Gärten.

Im Gottesdienst verstand es Pfarrer Sehy sehr einfühlsam und kindgemäß auf die Bedeutung des Erntedankes hinzuwirken.