| 20:40 Uhr

Katja Friedrich lädt zum veganen Kochkurs ein
Lieblings-Naschereien als Nährstoffbombe

 Vegan und Rohkost: Das Tortenseminar mit Katja Friedrich zeigt neue Genusswege auf.
Vegan und Rohkost: Das Tortenseminar mit Katja Friedrich zeigt neue Genusswege auf. FOTO: Superfran's Rohkost-Manufaktur
Höheischweiler. Ein rein roh-veganes Menü? Kuchen und Torten aus Rohkost? Katja Friedrich vom Naturheilverein Südwestpfalz und das Team „Superfran‘s Rohkost-Manufaktur“ laden zu einem Kreativwochenende ein.

(cvw) Vegan ist mittlerweile ein weit verbreiteter Ernährungsstil. Noch nicht ganz so weit verbreitet, jedoch auf dem Vormarsch, ist eine vegane Rohkost-Ernährung. Bekanntlich zerstört das Kochen und Erhitzen von Gemüsen und Früchten nicht nur Vitamin C, sondern auch andere Vitamine oder verändert die wertvollen Nährstoffe. Doch wo bleibt da der vielfältige Genuss? Lässt sich tatsächlich ein mehrgängiges Menü rein aus Rohkost zelebrieren, das alle Geschmacksnerven begeistert, sättigt und den Körper mit allem Lebenswichtigem versorgt?

Katja Friedrich, Mitglied im Naturheilverein Südwestpfalz, macht die Probe auf’s Exempel. Für den heutigen Freitag, 6. März, lädt die begeisterte Rohköstlerin zu einem Vier-Gang-Rawfood-Dinner (Viergang-Rohkost-Menü) in die Steilgasse 20 in Höheischweiler ein.

Als Experten hat sich die gelernte Apothekerin das Team Superfran’s Rohkost-Manufaktur aus der Lüneburger Heide dazu geholt. „Wir wollen so richtig Lust auf Rohkost machen, gerade jetzt im Frühjahr und passend zur Fastenzeit“, erklärt die „Alternativ-Köstlerin“.



Nach dem Clean Eating Prinzip (sauberes Essen) werden bei Fran und Alex herzhafte und süße Speisen mit Hingabe und Präzision im Rohkost-Verfahren von Hand produziert. Das Paar entwickelt dabei alle Produkte und Rezepturen immer selbst. Alles ist den Angaben zu Folge zu 100 Prozent vegan, sojafrei, glutenfrei und frei von raffiniertem Zucker. Erstklassige Zutaten werden nicht über 42°C erhitzt, um den größtmöglichen Gehalt an Nährstoffen und Enzymen zu erhalten.

Geboten werde eine gesunde, nährstoffreiche und nachhaltige Alternative. Geplant ist eine kulinarische Reise durch verschiedenste Länder. Serviert werden zum Beispiel: Flammkuchen nach Elsässer Art als Zwischengang oder der beliebte Russische Zupfkuchen als krönendes Dessert. Dazwischen gibt es kleine Fachvorträge. Der Preis inklusive Getränke beträgt 69 Euro.

Am Wochenende, 7. und 8. März, zeigt das Team von Superfran’s Rohkost-Manufaktur die Grundlagen des rohköstlichen „Backens“. Gemeinsam mit den Seminarteilnehmern werden die verschiedenste Torten, Kuchen und weitere Leckereien produziert.

Katja Friedrich verspricht: „Wir machen alles, wonach das Naschkatzenherz so verlangt: Apfeltorte mit Zitronencreme, gefüllte Mohnschnitte, Schoko-Nuss-Brownie, Cheesecake, Erdnusspralinen, Zupfkuchen nach Fran‘s Original Rezept und vieles mehr.“ Dazu gibt es Rezepte zum Mitnehmen und kreativ Abwandeln!

froh-leben.org/

Termine: Am heutigen Freitag, 6. März, 17 bis 21 Uhr, Rohkost-Viergang-Menü, Samstag und Sonntag, 7./8. März, Kuchen- und Torten-Workshop (Samstag 12 bis 17 und Sonntag 11 bis 16 Uhr) 149 Euro und beide Kurse zusammen, also Freitag bis Sonntag, kosten 215 Euro. Infos und Anmeldung: Katja Friedrich, Tel. (0 63 31) 6 99 80 57.

(cvw)