| 21:49 Uhr

Anzeige Ich lebe gerne in
In Knopp-Labach geht die Post zweimal ab

Die Straußjugend „Kleine und große Strolche“ freuen sich schon riesig auf die morgige „Straßenkerb“.
Die Straußjugend „Kleine und große Strolche“ freuen sich schon riesig auf die morgige „Straßenkerb“. FOTO: Volker Baumann
Ab heute gibt’s die Kerb wieder im Doppelpack.

Wer kann schon von sich behaupten, dass er am Wochenende zuhause gleich auf zwei Kerwen gehen kann? Die Feierfestigkeit eines jeden wird in Knopp-Labach ab heute und am Wochenende wieder auf die Probe gestellt, denn das vielseitige Programm und Angebot sucht seinesgleichen. Und weil den feierfreudigen Einwohnern die traditionellen Kerwen in den beiden Ortsteilen Knopp und Labach noch nicht reichen, hat die Jugend, sprich die „Kleinen und großen Strolche“, nach der Premiere im letzten Jahr, auch dieses Jahr noch einen daraufgesetzt und feiert die „Knopper Straßenkerb“ in der Südstraße an der Gaststätte „Eintracht“.

„Aller guten Dinge sind drei“,  freut sich Eva Schneider, Betreuerin der schon langjährig bestehenden Gruppe aus insgesamt 32 Kindern und Jugendlichen, auf das Kerwe-Ereignis am Samstag ab 15 Uhr und „Kerberedd“ um 19 Uhr vom Balkon der Gaststätte. Untermalt wird das bunte Treiben mit Riesenhüpfburg, Hindernisparcours „Jungle“, Kinderschminken mit Glitzertattoos, Leckerem vom Grill, Pommes, Eis, Kaffee und Kuchen,  ab 21 Uhr mit Musik an einer eigenen Bar. „Good sound, good vibes and good drinks“ ist dort das Motto. „Keiner braucht bei der Straßenkerb Angst zu haben, dass er nass wird. Wir haben mit Zelten und Pavillons gut vorgesorgt“, klärt Eva Schneider auf.

Was geht in Knopp sonst noch kerbemäßig ab? Der Veranstalter, FC 64 Knopp, gibt bekannt: In der „Eintracht“ startet schon heute ab 18 Uhr die Feier mit dem traditionellen Schlachtfest und am Sonntag folgt, nach dem Tag der Jugend, ab zehn Uhr der traditionelle Frühschoppen und ab 11.30 Uhr das Mittagsbuffet mit leckeren Vorspeisen, Hauptspeisen und Desserts. Plätze sind begehrt und bedürfen meist der Voranmeldung bei Evi Mayer, Tel. (0 63 75) 50 91.  Danach geht’s  zum Kerwefest auf den neuen Sportplatz, wo um 13 Uhr die D1 Knopp/Rieschweiler gegen den 1. FC Kaiserslautern und um 15.15 Uhr die SG Knopp/Wiesbach  gegen die SG Oberarnbach/Obernheim/Bann ihr fußballerisches Können zeigen. „Ganz so ernst läuft’s da nicht ab, denn immerhin ist ja Kerwe“, freut sich auch Ortsbürgermeister Ralph Schneider auf das sportlich-gesellige Wochenende und drückt „seiner SG“ die Daumen. Am Montag, ab 10 Uhr, klingt die Kerwe in Knopp dann bei einem Frühschoppen mit traditionellem Kerweessen in der „Eintracht“  (lange) aus. Und was geht in Labach ab? Der Orts-Chef hat natürlich auch dort zu tun. In der Hütte des Heimatvereins schlägt er heute Abend um 19 Uhr das Fass an. Danach ist „Bayrischer Abend“  mit „Haxen, Bauchfleich, Fleischkäse, Brezn und original Paulaner Oktoberfest- und Weißbier angesagt, musikalisch begleitet durch die „Alpintaler“ aus Kaiserslautern. Am Samstag lädt der Verein ab 18 Uhr zum Abendessen mit Grillspezialitäten ein. Traditioneller Frühschoppen dann am Sonntag ab 10 Uhr in und um die Hütte, anschließend Mittagessen und danach Kaffee und Kuchen. Der Montag kommt nach einem Frühschoppen um 10 Uhr mit Schlachtfestangeboten und musikalischer Unterhaltung. Danach wird’s wieder interessant für alle Wanderer, die vorbeikommen, denn der Heimatverein öffnet um 16 Uhr ein Gratisfass „Wanderbier“. Ob die Wanderer dann gerne ihren Weg fortsetzen oder auf der Kerwe verweilen, ist immer eine spannende Frage. Ab 18 Uhr laden die „Alpintaler“ dann nochmal zum Kerwetanz.  Beide Vereine und die Jugend freuen sich auf viele „Kerwegänger“. ⇥bav



Die romantisch gelegene Hütte des Heimatvereins Labach.
Die romantisch gelegene Hütte des Heimatvereins Labach. FOTO: Volker Baumann
Die neuen T-Shirts der Straußjugend sind der Renner im Dorf.
Die neuen T-Shirts der Straußjugend sind der Renner im Dorf. FOTO: Volker Baumann