| 20:03 Uhr

Aero-Club Pirmasens
Im Segelflug drei Mal um die Erde

 Sie war die beste deutsche Nachwuchspilotin bei den Junioren 2018: Julia Poppenhäger.
Sie war die beste deutsche Nachwuchspilotin bei den Junioren 2018: Julia Poppenhäger. FOTO: Stefan Keller
Rieschweiler-Mühlbach. Der Aero-Club Pirmasens feierte große Erfolge bei der Deutschen Meisterschaft im Streckensegelflug und stellte die beste deutsche Nachwuchspilotin in der Standardklasse. red

(red) Die Deutsche Meisterschaft im Streckensegelflug (DMST) findet immer von April bis Oktober statt. Hier werden Flüge bewertet, die mit einem GPS-Logger aufgezeichnet werden und zu der Sportkommission Segelflug gesendet werden. So ergeben Dreiecksflüge die höchste Punktzahl, vor allem wenn der Startort oft nach einigen Hundert Kilometern und mehreren Flugstunden wieder erreicht wird. Gewertet werden die drei besten Flüge der Piloten oder Mannschaften sowie die meisten Segelflugkilometer, die der Verein erbracht hat. Bei 357 gewerteten Flügen flogen 35 Segelflugpiloten des Aero-Club Pirmasens 121 000 Kilometer und kamen bei der Vereinswertung auf den dritten Platz in Rheinland-Pfalz.

Bei besten Wetterbedingungen in der Flugsaison 2018 wurde der längste Flug von Norbert Kries aus Homburg mit 920 Kilometern über drei Wendepunkte geflogen. Viele Flüge mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern waren an der Tagesordnung. Überlandflüge als Zielrückkehr beziehungsweise Dreiecksflüge um drei festgelegte Wendepunkte gingen vom Startflugplatz Pottschütthöhe aus quer durch die Republik wie: Sauerland, Rhön, Thüringer Wald, schwäbische Alb, Schwarzwald, Vogesen, Hunsrück, Eifel und zurück zum Heimatflughafen.

Dass sich auch die Jugendarbeit auszahlt, zeigt sich an den hervorragenden Platzierungen der Pirmasenser Junioren. In der Gesamtwertung Deutschland konnte die Juniorenmannschaft des Aero-Club Pirmasens Platz vier belegen mit Felix Kries (Landstuhl), Florian Spath (Beckingen) und Julia Poppenhäger (Wellesweiler). Beste deutsche Nachwuchspilotin bei den Junioren war 2018 Julia Poppenhäger, 25 Jahre alt. Sie erhielt beim Deutschen Segelfliegertag in Koblenz einen Sonderpreis von der Gemeinschaft „Alte Adler“ als erfolgreichste Frau im Wettbewerb der Junioren 15-Meter-Standardklasse. In der Wertung Deutsche Meisterschaft Rheinland-Pfalz ergaben die Flugleistungen der Pirmasenser folgende Platzierungen:



 

Juniorenwertung: Mannschaftswertung Junioren: Platz 2 und 5 (Felix Kries, Florian Spath, Julia Poppenhäger, Max Kries (Landstuhl), Lukas Winterhoff (Zweibrücken), Tillmann Kries (Kaiserslautern). 1. Platz Felix Kries, 15-Meter-Standardklasse, 3. Platz: Florian Spath, 15-Meter-Clubklasse.

Seniorenwertung: Frauenwertung: 1. Platz: Julia Poppenhäger, 15-Meter-Standardklasse. (Da es keine eigene Damen-Junioren-Wertung gibt, zählt dieses Ergebnis bei der Seniorenwertung mit). 2. Platz: Günter Hennrich (St. Ingbert), 15-Meter-Klasse, 3. Platz: Markus Krieg (Dellfeld), 15-Meter-Klasse, 4. Platz: Norbert Kries, 18-Meter-Klasse, 5. Platz: Jörg Poppenhäger (Wellesweiler), 18-Meter-Klasse.