| 20:06 Uhr

Bürgerempfang
Schucks Wunsch für 2019: Einkaufsmarkt soll gebaut werden

 Beim Bürgerempfang in Rieschweiler-Mühlbach zum Jahresauftakt haben Ortsbürgermeister Heino Schuck und Vereinsringsvorsitzender Norbert Semar (von rechts) und dessen Stellvertreterin Doris Dörner (links) verdiente und erfolgreiche Bürger geehrt.
Beim Bürgerempfang in Rieschweiler-Mühlbach zum Jahresauftakt haben Ortsbürgermeister Heino Schuck und Vereinsringsvorsitzender Norbert Semar (von rechts) und dessen Stellvertreterin Doris Dörner (links) verdiente und erfolgreiche Bürger geehrt. FOTO: Antje Feldner
Rieschweiler-Mühlbach. Rieschweiler-Mühlbach: Scheidender Ortschef sieht gute Infrastruktur in der Gemeinde – Erfolgreiche Sportler und verdiente Bürger geehrt Von Antje Feldner

(ane) Beim Bürgerempfang der Ortsgemeinde und Vereine wurde in der Pfaffenberghalle zurückgeblickt, nach vorne geschaut und verdiente Bürger geehrt. Ein besonderes Ereignis in diesem Jahr ist das 50-jährige Bestehen der Ortsgemeinde Rieschweiler-Mühlbach nach der Fusion von Rieschweiler und Höhmühlbach 1969. Für ihn ist es der letzte Bürgerempfang in seiner Funktion als Gemeindeoberhaupt, erklärte Bürgermeister Heino Schuck in seiner Neujahrsrede. Bei den Kommunalwahlen kandidiert er nicht mehr.

Rieschweiler-Mühlbach sieht das scheidende Gemeindeoberhaupt gut aufgestellt für die Zukunft. In der Ortsgemeinde sei eine gute Infrastruktur geschaffen und eine familienfreundliche Ausrichtung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geschaffen worden.

Trauer und Jubel gab es bei der Spielgemeinschaft Rieschweiler: Sie verlor durch einen Unfall einen mit dem Verein eng verwachsenen Spieler, dessen Namen nun das Stadion an der dicken Eiche trägt. Mit dem Kunstrasen und dem gemeindeeigenen Naturrasen sind für Schuck „paradiesische“ Trainings- und Spielbedingungen geschaffen. Die Hechtlocher Spielgemeinschaft feierte ihr 30-jähriges Bestehen. 



Als erfreulich wertete der Ortsbürgermeister, dass in einer ehemaligen Bäckerei in der Bahnhofstraße im Januar Michael und Jaqueline Grunder ihre „Grunders-Backstube mit Sitz-Cafe“ eröffnen. Im Rückblick erwähnte er auch, dass der Maschinenbauer Mohrbach nach intensiver Standortsuche von Rieschweiler-Mühlbach in den Gewerbepark Höhfröschen umzieht.

Gleiche Lebensbedingungen für den ländlichen Raum beansprucht Rieschweiler-Mühlbach für sich. Mit dem geplanten Einkaufsmarkt sieht Schuck eine verbesserte Grundversorgung in greifbare Nähe gerückt. Der Einkaufsmarktinvestor habe inzwischen einen Bauantrag eingereicht.Für 2019 erwähnte Schuck als seinen größten Wunsch, dass im Herbst der Einkaufsmarkt eingeweiht werden kann. Für ein „Bürgermobil“ wird ein Förderantrag auf den Weg nach Mainz gebracht, auch soll zusätzlich ein Bauantrag für einen Bürgermobilstützpunkt folgen. Der bei einem Wettbewerb gewonnene Gutschein von 15 000 Euro für einen HotSpot soll im Bereich um den Bahnhof Rieschweiler zum Einsatz kommen.