| 21:40 Uhr

Kommunalwahl
CDU will mehr Transparenz

Wallhalben. (cos) Mehr Entscheidungstransparenz bei der Kommunalpolitik vor Ort, wünscht sich der Vorsitzende des CDU-Ortsvereins Wallhalben, Tobias Dreßler, der auch dem CDU-Verbandsgemeindeverband Thaleischweiler-Wallhalben vorsteht. Von Norbert Schwarz

Mit der jetzt aufgestellten Liste für die Ortsgemeinderat und dem Ortsbürgermeister-Spitzenkandidaten Peter Sprengart (wir berichteten) , soll dieses Ziel erreicht werden. Bei der jetzt abgehalten Kandidatenwahl ist das „Einschwören“ schon mal gelungen, wie die Versammlungsteilnehmer meinten und auch der stellvertretende Vorsitzende des Verbandsgemeindeverbandes, Herbert Semmet aus Maßweiler, zufrieden feststellte.

 Tobias Dreßler, welcher am Sitzungsabend zugleich ins Amt des Ortsverbandsvorsitzenden gewählt worden war, hat bereits Vorstellungen, wie das Ziel „Bürgertransparenz“ erreicht werden kann. „Die Fraktion, die im kommenden Ratsgremium die CDU vertritt, wird in der kommenden Legislaturperiode nicht hinter verschlossenen Türen beraten. Wir wollen unsere Zusammenkünfte öffentlich gestalten und somit den interessierten Bürgern Einblick in die Fraktionsarbeit geben.“ Dem frischgebackenen Vorsitzenden des Ortsverbandes schwebt zudem vor, dass einmal im Monat eine kommunalpolitische Zusammenkunft stattfindet. Dreßler: „Es gibt in der Gemeinde derart viele offene Fragen, man muss sich nur für die Bürger öffnen und ihnen Gelegenheit zum Gespräch, zum Austausch geben“, ist sich dieser sicher. Themen wie Straßenausbau oder wiederkehrender Beitrag würden das belegen. OB-Kandidat Peter Sprengart führt auf Platz eins die CDU-Liste an. Mit Karl Dreßler, dem pensionierten Polizeibeamten steht ein Bewerber nunmehr auf der CDU-Liste. Karl Dreßler hatte zuvor im Ortsgemeinderat als FWG-Mitglied seinen Platz am Beratungstisch. Die weiteren Listenbewerber sind: 3. Jürgen Schnur, 4. Klaus Bauer, 5. Hans Jakob, 6. Julia Sprengart, 7. Torsten Albert, 8. Gerhard Schneider, 9. Tobias Dreßler, 10. Michael Schäfer, 11. Michael Maurer und 12. Christina Andreas. Als Ersatzkandidaten wurden Christine Sprengart und Alfons Schnur gewählt.