| 20:31 Uhr

Jahreshauptversammlung
CDU steht hinter Rathausneubau

Thaleischweiler-Wallhalben. (lof) Eine rundum positive Bilanz zog der Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbands Thaleischweiler-Wallhalben über seine erste Amtszeit. Tobias Dreßler aus Wallhalben war 2016 erstmals ins Spitzenamt gelangt.

Er präsentierte für die seitdem verstrichene Zeit den zur Jahreshauptversammlung im Nebenzimmer des Restaurants „Zum Hannes“ in Winterbach erschienenen 37 Parteifreunden von derzeit 213 Mitgliedern eine umfangreiche Leistungsbilanz.

2017 sei es gelungen, mit Susanne Ganster „eine sehr kompetente Landrätin“ ins Amt zu bekommen. Das erreichte man auch mit dem erneuten Direktmandat für die Bundestagsabgeordnete Anita Schäfer. Zur Kommunalwahl 2019 präsentierte der Gemeindeverband „eine starke Liste“, sagte der Vorsitzende. Das Ergebnis mit einem verlorenen Sitz sei fürs Erste „ernüchternd“ gewesen. Trotzdem könne das Wahlergebnis als Erfolg gewertet werden, denn die CDU habe „Stimmen dazugewonnen“. Die erneute Koalition mit der SPD sei durch „loyale und vertrauensvolle Zusammenarbeit“ gekennzeichnet. Der Gemeindeverband stehe „komplett“ hinter dem Rathausneubau, das habe auch die letzte Verbandsgemeinderatssitzung bewiesen, sagte Dreßler. Was das Verwaltungsgebäude in Wallhalben angehe, so sei es nie Thema gewesen, dort „die Lichter auszumachen“. Im letzten Jahr sei beschlossen worden, die Werke, den Bürgerservice und die Post weiterhin in diesem Gebäude zu belassen. Zudem werde es noch Domizil für den Wasserzweckverband. Das alles sichere „eine langfristige Nutzung“.