| 21:50 Uhr

Anzeige Ich lebe gerne in Schmitshausen
Straußjugend feiert Jubiläumskerwe

Die Straußjugend ist für die Kerwe bestens gerüstet.
Die Straußjugend ist für die Kerwe bestens gerüstet. FOTO: Norbert Rech
Belege für das historische Datum gibt es allerdings nicht. Von Norbert Rech

In Schmitshausen geht ein Gerücht um. Die Kerwe hat Jubiläum – so heißt es. Doch wenn man fragt, wann denn nun genau zum ersten Mal das beliebte traditionelle Fest denn gefeiert wurde, dann müssen die meisten passen. Andere sagen vor 40 und einige sogar vor 50 Jahren. Doch belegen kann diese Zahlen niemand. Auch die Schmitshausener Straußjugend weiß nicht, wann es im Ort erstmals „Die Kerb is unser“ gehießen hat, wie deren Sprecherin Angelina Wilhelm zugibt. Das mit dem Jubiläum sei eine Idee der Mädels und Jungs selbst gewesen, denen die tollen Tage im vergangenen Jahr einen Riesenspaß bereitet hat. Da keine historischen Unterlagen zur ersten Kerwe gegeben habe, hätten sie das Jubiläum einfach auf dieses Jahr festgelegt.

Deshalb soll es diesmal auch richtig hoch hergehen. Los geht es am Freitagabend, 7. September, mit einem Schlachtfest in der Gaststätte Roseneck. Diese sei auch bestens gerüstet, wenn bereits zum Auftakt kräftig gefeiert wird. Dann werde unter anderem um Mitternacht die „Kerwe“ ausgegraben. Es handelt sich dabei um Utensilien des letzten Jahres, die damals feierlich unter die Erde gebracht wurden.

Am Samstag, 8. September, geht es im Dorfgemeinschaftshaus um 20 Uhr mit der in der Region beliebten Partyband Holunder weiter. Am Sonntag, 9. September, findet ein Umzug durch den Ort zum Dorfgemeinschaftshaus statt, wo um 15 Uhr die Straußrede gehalten wird. Die Straußjugend wird dabei mit Guggemusik der Landstuhler Rhythmusfetzer begleitet. Gehalten wird die Rede von Sarah Klein, Laura Schwarz und Nadja Seul. Danach gibt es Kaffee und Kuchen.



Der Montag startet mit einem bayerischen Frühschoppen. Ab 16 Uhr spielt wieder Saarbloos. Auch an diesem Tag können die Gäste ihre Küche zuhause getrost kalt lassen. Es werden Weißwürste und Leberknödel serviert. Zum Finale gibt es am Dienstag noch ein Heringsessen.

Die rund 30 Mädels und Jungs der Straußjugend freuen sich schon riesig auf die große Sause. Sind sie doch schon seit Juli mit den Vorbereitungen beschäftigt. ⇥nob

Das Rosengärtchen ist ein Ziel vieler Gäste.
Das Rosengärtchen ist ein Ziel vieler Gäste. FOTO: Norbert Rech
Der Glockenturm ist ein Blickfang in der Ortsmitte.
Der Glockenturm ist ein Blickfang in der Ortsmitte. FOTO: Norbert Rech
Schmitshausen ist im Zeichen  der Rose mit Limana in Italien, Longuyon in Frankreich und Walferdange in Luxemburg verbunden.
Schmitshausen ist im Zeichen der Rose mit Limana in Italien, Longuyon in Frankreich und Walferdange in Luxemburg verbunden. FOTO: Norbert Rech