| 23:20 Uhr

Anwalt: Zahlungspflichtiger nicht einfach zu ermitteln
Ärger um Strafzettel auf Parkplätzen von Supermärkten

 Symbolfoto: dpa
Symbolfoto: dpa FOTO: dpa-tmn / Christin Klose
neunkirchen/Homburg. Im Kampf gegen Dauerparker haben Supermarkt-Ketten wie Aldi und Lidl im Saarland vor allem in Innenstädten die Parkdauer vor ihren Filialen begrenzt. Die Kunden werden dann oft aufgefordert, eine Parkscheibe auszulegen. red

Wer dies nicht tut oder die Parkzeit überschreitet, muss mit Strafen rechnen. Allerdings muss nur zahlen, wer das Auto dort parkt – nicht der Halter, sagt der Homburger Anwalt Hans-Jürgen Gebhardt. Dies könne dem Parkplatzbetreiber Beweisschwierigkeiten bereiten.