| 22:41 Uhr

2700 Euro Schaden
Stein auf Zug geworfen: Frontscheibe kaputt

Landau. Bislang unbekannte Täter haben einen Stein gegen die Frontscheibe eines fahrenden Zuges zwischen Wörth und Landau geworfen. Die Scheibe sei zu Bruch gegangen, teilte die Bundespolizei in Kaiserslautern gestern mit.

Der Schaden betrage über 2700 Euro. Verletzt wurde niemand. Der Lokführer hatte am späten Montagnachmittag drei Menschen gesehen, die auf einer Brücke zwischen Rohrbach und Insheim standen. Kurz darauf flog ein Stein auf die Frontscheibe des Regionalexpresses. Von den Tätern fehlte noch jede Spur. Zu Zugverspätungen kam es nicht.

(dpa)