| 20:29 Uhr

Dorffest in Martinshöhe
Partystimmung bis nach Mitternacht

Das Dorffest in Martinshöhe genießt allein schon wegen der traumhaften Kulisse bei vielen Besuchern einen Bonus. Auch diesmal wurde wieder bis weit nach Mitternacht gefeiert.
Das Dorffest in Martinshöhe genießt allein schon wegen der traumhaften Kulisse bei vielen Besuchern einen Bonus. Auch diesmal wurde wieder bis weit nach Mitternacht gefeiert. FOTO: Norbert Schwarz
Martinshöhe. In Martinshöhe wurde am Wochenende wieder rund um den Wasserturm das Dorffest gefeiert. Von Norbert Schwarz

Das 28. Martinshöher Dorffest rund um den Wasserturm war auch dieses Jahr ein Fest der Superlative. Erstmals durfte Herbert Lahaye als zweiter Ortsbeigeordneter das Festbierfass anzapfen und schon am frühen Samstagabend den zahlreichen Besuchern „Viel Spaß“ wünschen. Sie schienen es wörtlich zu nehmen, denn selbst um Mitternacht ließ es sich bei noch sommerlichen Temperaturen im Grünen großartig feiern.

„Die Dorfvereine sind restlos zufrieden. Alles hat reibungslos geklappt und Petrus hat es dieses Jahr gut mit uns gemeint“, stellte Lahaye fest, der noch die restlichen Organisationsarbeiten zu erledigen hatte. Barbara Schommer, die aus privaten Gründen zurückgetretene Ortsbürgermeisterin, war ebenfalls unter den vielen Gästen im Dorfpark und genoss das „besondere Flair“, das dem Dorffest ausgehe, wie sie selbst feststellte.

Welche Arbeit hinter so einer Veranstaltung stecke, würden Außenstehende oft nicht einmal andeutungsweise erahnen, denn es träfe durchaus zu, dass gleich nach dem Feiern wieder die Vorarbeit für das nächste Fest beginne: „Da hängt der Ortsbürgermeister oder wie zuletzt die Ortsbeigeordneten ein ganze Jahr lang in der Vorbereitung. Mit dem Auf- und Abbau alleine ist es nicht getan.“ Schommer fand es deshalb auch großartig, dass sich mit dem Förderkreis der Grundschule und den Sozialen Diensten von Martinshöhe zwei weitere Mitgestalter beim Dorffest eingereiht haben und über schweißtreibende Helferarbeit nicht klagen konnten.



Das Dorffest der „Meerzeher“ ist und bleibt eines der beliebtesten Feste auf der gesamten Sickingerhöhe. Die Musiker der Stimmungsband „Cha-Lounge“ traten diesmal gekonnt in die Fußstapfen der lange zum Festauftakt gehörenden Musiker von „Saturn“ und wussten – wie ihre Vorgänger – das Publikum bis lange nach Mitternacht bei Laune zu halten. Lauschige Plätze gab es in der gepflegten, großzügigen Parkanlage zur Genüge. Zum Frühschoppen spielten gestern die Musiker des Musikvereins Oberauerbach auf. Lena und Mira sorgten dafür, dass es für die Kleinsten auf dem Fest keine Langeweile gab. Am Nachmittag war musikalische Unterhaltung mit den Kienholzmusikanten und im Anschluss war wie immer die Ziehung der Hauptpreise angesagt. Ebenfalls eine ganz besondere Auszeichnung für das Dorffest in Martinshöhe.