| 23:41 Uhr

Pumpstation könnte überschwemmt werden
Neue Mängel in Cattenom als Störfall eingestuft

Cattenom. () Im grenznahen Atomkraftwerk Cattenom gibt es Mängel an Rohrleitungen. Das teilte der Betreiber EdF gestern mit. Im Fall eines Erdbebens könnten diese Leitungen dem Druck womöglich nicht standhalten. Von Hélène Maillasson

Somit entstehe ein Risiko, dass die Pumpstation, die den Reaktor mit Wasser versorgt, überschwemmt werden könnte. Aufgefallen sei das Problem an mehreren von EdF betriebenen Kernkraftwerken. Im lothringischen Standort Cattenom sind die Anpassungsarbeiten an zwei von vier Blöcken abgeschlossen. Bei den übrigen zwei dauern diese Arbeiten an. Bei diesem Störfall handelt es sich um einen begrenzten Ausfall der gestaffelten Sicherheitsvorkehrungen ohne Auswirkungen und somit um ein Ereignis der Stufe 2 der siebenstufigen internationalen Bewertungsskala für nukleare Ereignisse.