| 22:30 Uhr

Von zwei Seniorinnen gesammelt
Mit Urin Unkraut bekämpft: Polizeieinsatz wegen Gestank

Hettenleidelheim. Der Einsatz von Urin zur Bekämpfung von Unkraut hat im Landkreis Bad Dürkheim die Polizei beschäftigt. Anwohner in Hettenleidelheim hätten am Sonntag gemeldet, dass es sehr intensiv nach Urin rieche, sagte ein Sprecher der Polizei am gestrigen Montag.

Vor Ort hätten die Beamten dann zwei ältere Damen als Verursacher des Gestanks ausgemacht. „Diese gaben an, den Urin gesammelt zu haben um damit das Unkraut vor ihrem Wohnanwesen zu bekämpfen“, erklärte der Sprecher.

Die Polizei habe die Damen aufgefordert, dies zu unterlassen und eine geruchsfreundlichere Alternative zu benutzen. „Zwar zeigte sich die angesprochene 85-jährige Verursacherin prinzipiell einsichtig, wies aber gleichzeitig darauf hin, dass die in der Nähe befindliche
Pizzeria doch ebenfalls nach frisch gebackener Pizza „stinken“ würde, heißt es im Polizeibericht.