| 21:38 Uhr

Zwei Verletzte bei Brand - Polizei: Feuer vermutlich gelegt

Ludwigshafen. Bei einem vermutlich von Brandstiftern gelegten Feuer in Ludwigshafen sind in der Nacht zum Freitag zwei Menschen verletzt worden. Sie hatten bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus giftigen Qualm eingeatmet, wie die Polizei mitteilte

Ludwigshafen. Bei einem vermutlich von Brandstiftern gelegten Feuer in Ludwigshafen sind in der Nacht zum Freitag zwei Menschen verletzt worden. Sie hatten bei dem Brand in einem Mehrfamilienhaus giftigen Qualm eingeatmet, wie die Polizei mitteilte. Wegen der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus musste die Feuerwehr einige Hausbewohner über Drehleitern retten, insgesamt wurden 14 Menschen in Sicherheit gebracht. Nach ersten Erkenntnissen spreche alles für Brandstiftung, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer war von vier im Hausflur angezündeten Plastikstühlen ausgegangen - vermutlich seien sie vorsätzlich angesteckt worden. "Von allein fangen Plastikstühle schließlich nicht an zu brennen", sagte er. Die Ermittler schätzen den Sachschaden auf rund 10 000 Euro. Hinweise auf eine fremdenfeindliche Tat - in dem Haus wohnen auch mehrere Ausländer - gibt es laut Polizei nicht. dpa