| 23:22 Uhr

Zehn Wohnungen durch Brand zerstört: Mann festgenommen

Remagen/Mayen. Ein absichtlich gelegter Brand hat am Freitag in Remagen am Rhein mindestens zehn Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zerstört. Noch am Nachmittag nahm die Polizei einen 53 Jahre alten Hausbewohner fest. Dieser soll das Feuer im Keller der Wohnanlage gelegt haben, wie die Behörde in Mayen mitteilte

Remagen/Mayen. Ein absichtlich gelegter Brand hat am Freitag in Remagen am Rhein mindestens zehn Wohnungen in einem Mehrfamilienhaus zerstört. Noch am Nachmittag nahm die Polizei einen 53 Jahre alten Hausbewohner fest. Dieser soll das Feuer im Keller der Wohnanlage gelegt haben, wie die Behörde in Mayen mitteilte. Nach ersten Ermittlungen soll der Mann in einem Versorgungsschacht im Keller Papier angezündet haben. Von dort breiteten sich die Flammen und der Rauch in die Wohnungen aus.Einer der vier Blöcke der Wohnanlage musste geräumt werden, die zehn Bewohner kamen vorübergehend im Feuerwehrhaus unter. Eine alte Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Wegen der Löscharbeiten wurde die Bundesstraße 9 in Rolandseck über mehrere Stunden gesperrt. Die Schadenshöhe war zunächst unklar. Wie der Verdächtige zu den Vorwürfen steht, wurde zunächst nicht mitgeteilt. dpa