| 23:18 Uhr

Weitere Festnahmen nach Überfall auf Geistlichen

Ludwigshafen. Die nächtliche Messerattacke auf einen Pfarrer in seinem Ludwigshafener Haus (wir berichteten) ist nach Angaben der Ermittler aufgeklärt. Inzwischen sitzen zwei weitere Tatverdächtige in Untersuchungshaft, wie die Ludwigshafener Polizei und die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Freitag mitteilten

Ludwigshafen. Die nächtliche Messerattacke auf einen Pfarrer in seinem Ludwigshafener Haus (wir berichteten) ist nach Angaben der Ermittler aufgeklärt. Inzwischen sitzen zwei weitere Tatverdächtige in Untersuchungshaft, wie die Ludwigshafener Polizei und die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Freitag mitteilten. Sie sollen zusammen mit einer bereits vergangene Woche festgenommenen 23-Jährigen den Raubüberfall begangen haben. Dabei war der 70 Jahre alte Geistliche in der Nacht zum 2. August mit mehreren Messerstichen verletzt worden. Dem Pfarrer geht es wieder gut, er hat seinen Dienst wieder aufgenommen. Bei den Festgenommenen handelt es sich um 34 und 35 Jahre alte Männer. Der Jüngere hat den Angaben zufolge ein Geständnis abgelegt. Der 35-Jährige schweigt dagegen zu den Vorwürfen. Er ist der Freund der 23-Jährigen und war bereits vergangene Woche festgenommen worden. Damals hatte der Haftrichter allerdings keinen dringenden Tatverdacht gegen den Mann gesehen, dieser kam deshalb wieder auf freien Fuß. Nun habe sich der Verdacht aber erhärtet, so die Ermittler. Das Trio müsse sich nun wegen schwerer räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Alle drei seien schon in der Vergangenheit wegen Straftaten aufgefallen. Sie hatten bei dem Überfall Geld und eine EC-Karte erbeutet. dpa