| 22:36 Uhr

VTZ-Torhüter Daniel Wenzel hält den Sieg der Zweiten fest

Zweibrücken. Mit dem 25:22 (12:11)-Arbeitssieg über den HC Dillingen/Diefflen hat sich die zweite Mannschaft der VTZ-Handballer mit 8:8 Punkten auf Rang fünf in der Saarlandliga verbessert. "Es war kein schönes Handballspiel. Nur die zwei Punkte sind wichtig", analysierte VTZ-Trainer Christian Schöller

Zweibrücken. Mit dem 25:22 (12:11)-Arbeitssieg über den HC Dillingen/Diefflen hat sich die zweite Mannschaft der VTZ-Handballer mit 8:8 Punkten auf Rang fünf in der Saarlandliga verbessert. "Es war kein schönes Handballspiel. Nur die zwei Punkte sind wichtig", analysierte VTZ-Trainer Christian Schöller. Ohne den verletzten VTZ-Torhüter Pascal Glöckner tasteten sich beide Teams bis zum 4:4 ab, ehe Maximilian Reisel die Gastgeber mit 7:4 (17.) in Führung brachte. Nach dem 12:7 durch Benjamin Berger (25.) fühlte sich die VTZ zu sicher, und die Gäste kamen bis zur Pause bedrohlich auf 11:12 heran. Als die Gastgeber zu Beginn der zweiten Hälfte ihre spielerische Linie verloren, nutzten das die Gäste zu einer 17:14- (44.) und 22:20-Führung aus. Aber in der Schlussphase stemmte sich die VTZ erfolgreich gegen die drohende Niederlage, wobei der überragende Torhüter Daniel Wenzel mehrere hundertprozentige Torchancen der Gäste zunichtemachte.Mit fünf Treffern in Folge drehten die Zweibrücker noch erfolgreich den Spieß um. Vier Minuten vor dem Ende gelang Max Reisel das 22:22, bevor Sebastian Eisel, erneut Reisel und Benjamin Berger die zirka 100 Zuschauer in der Westpfalzhalle mit dem 25:22-Heimsieg endgültig erlösten. Die VTZ-Torschützen waren Benjamin Berger 7, Max Bölke 5, Christopher Dahler 4, Maximilian Reisel 4/1, Sebastian Eisel 3, Daniel Kiefl 2. dis