| 00:00 Uhr

Vier Schwerverletzte nach Unfall auf der A 6

Mayen. 94-jähriger Autofahrer stirbt nach Unfall Ein 94 Jahre alter Autofahrer ist auf der Bundesstraße 49 nahe Treis-Karden im Kreis Cochem-Zell tödlich verunglückt. Wie die Polizei in Mayen mitteilte, war der Mann gestern in Richtung Koblenz unterwegs gewesen. Agentur

Auf Höhe der Mosel-Staustufe kam er aus bisher unbekannten Gründen nach links von der Fahrbahn ab. Der Wagen des 49-Jährigen überschlug sich in der Böschung, der Senior wurde eingeklemmt. Passanten befreiten den Schwerverletzten zwar noch aus seinem Auto. Der Notarzt konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Bei der versuchten Rettung kam unter anderem ein Hubschrauber zum Einsatz.

Vier Schwerverletzte nach Unfall auf der A 6

Bei einem Unfall mit drei Autos sind auf der regennassen Autobahn A 6 bei Saarbrücken vier Menschen schwer verletzt worden. Einer von ihnen schwebt in Lebensgefahr, wie die Polizei gestern mitteilte. Ein 61-Jähriger hatte am Sonntag die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in die Leitplanke geprallt. Ein 43-Jähriger, der den Unfall beobachtete, hielt an und stieg mit seiner Beifahrerin aus, um zu helfen. Eine 27-Jährige kam mit ihrem Wagen ebenfalls ins Schleudern. Sie prallte in den Wagen des 61-Jährigen, der dadurch von seinem Auto erfasst wurde. Der Wagen der 27-Jährigen schleuderte weiter und erfasste den Helfer, der dabei lebensgefährlich verletzt wurde. An den drei Autos entstand Totalschaden. Die Autobahn war für mehr als drei Stunden voll gesperrt.