Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 23:18 Uhr

Viele Sherlock Holmes-Fans in Saarbrücken erwartet

Die Statue von Sherlock Holmes in London. Foto: Christop Driessen/dpa
Die Statue von Sherlock Holmes in London. Foto: Christop Driessen/dpa FOTO: Christop Driessen/dpa
Saarbrücken. Kappe, Umhang und Pfeife. Kombiniere: Sherlock Holmes . Rund um den legendären Meisterdetektiv dreht sich das dritte Treffen der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft - der "Sherlocon" - vom 22. bis 24. April in Saarbrücken . Fans erwarten unter anderem ein Zitate-Bingo, ein Salonabend, Aufführungen und Krimidinner, teilte die Gesellschaft in Ludwigshafen mit. Auch mit Kleidung im Stil der viktorianischen Zeit könne man sich eindecken. Zu der Convention hätten sich bereits rund 400 Fans aus mehreren Ländern angemeldet. Agentur

2014 waren die "Sherlockianer" erstmals in Saarbrücken zu Gast, mehr als 400 Besucher kamen. Die erste Auflage der "Sherlocon" ging 2012 im Kriminalhaus in Hillesheim in der Eifel über die Bühne. Weibliche Fans verkleiden sich bei den Treffen traditionell mit verzierten Kleidern und Korsett, Männer tragen gerne eine Kopfbedeckung.

Bei der Convention werden zudem Preise verliehen, darunter der "Blaue Karfunkel" der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft. Der Ehrenpreis gehe "für die beste Buch-Veröffentlichung in 2015" an den Krimibuchverlag KBV in Hillesheim im Landkreis Vulkaneifel für die Sherlock Holmes-Serie, die er herausbringe, sagte der Vorsitzende der Gesellschaft, Olaf Maurer.

Die Geschichten von Holmes-Erfinder Sir Arthur Conan Doyle begeisterten seit nunmehr fast 130 Jahren, sagte Maurer. Ob im Film, im Hörspiel oder im Buch. Die erste Holmes-Story war im Jahr 1887 erschienen.

Insgesamt verfasste Doyle 56 Kurzgeschichten und vier Romane um den Meisterdetektiv. Zudem gibt es unzählige Pastiches, also Fortsetzungen und Erzählungen zu Sherlock Holmes - allerdings verfasst von anderen Autoren.