| 21:20 Uhr

Neustadt/Weinstraße
373 Punkte in Flensburg – Pfälzer Fahrer droht Haft

 Angesichts der vielen Punkte des Verkehrssünders aus Speyer sieht auch die Staatsanwaltschaft rot. (Symbolbild)
Angesichts der vielen Punkte des Verkehrssünders aus Speyer sieht auch die Staatsanwaltschaft rot. (Symbolbild) FOTO: dpa-tmn / Patrick Seeger
Neustadt/Weinstraße. Das mit dem Punktesammeln hat ein Mann aus Speyer offenbar gründlich falsch verstanden. Stolze 373 Punkte in Flensburg hat der Verkehrssünder schon – jetzt muss er nach einer erneuten Spritztour ohne gültigen Führerschein mit einem Prozess und wohl auch mit einer Haftstrafe rechnen.

Die Polizei stelle für die Staatsanwaltschaft derzeit eine Akte zusammen, sagte ein Behördensprecher in Neustadt an der Weinstraße am Mittwoch. Die Polizei kann dem 37-Jährigen nach eigenen Angaben bisher mehr als 150 rechtswidrige Fahrten nachweisen – „für jede gab es zwei Punkte“. Zudem soll sich der Mann mit einem ungültigen italienischen Führerschein erfolgreich um eine Stelle als Berufsfahrer beworben haben.

Die Polizei ertappte den Punktesammler am Dienstag in einem teuren SUV. Eine frühere Bewährungsstrafe habe den Mann wohl nicht abschrecken können, hieß es – nun müsse er vermutlich ins Gefängnis. Wegen Fahrens ohne Führerschein – und Urkundenfälschung.