| 02:42 Uhr

Turnerinnen fliegen und schweben

 Anne Meister war mit der VTZ-Riege in der modifizierten Kür konkurrenzlos. Foto: pma/Rayer
Anne Meister war mit der VTZ-Riege in der modifizierten Kür konkurrenzlos. Foto: pma/Rayer
Zweibrücken. Bei den Westpfalz-Mannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen zeigten sich die Vertreterinnen der VT Zweibrücken, VT Niederauerbach und der VT Contwig von ihrer besten Seite. Titel und gute Platzierungen waren die Regel. 28 Mannschaften aus sechs Vereinen waren am Samstag in der Westpfalzhalle angetreten

Zweibrücken. Bei den Westpfalz-Mannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen zeigten sich die Vertreterinnen der VT Zweibrücken, VT Niederauerbach und der VT Contwig von ihrer besten Seite. Titel und gute Platzierungen waren die Regel. 28 Mannschaften aus sechs Vereinen waren am Samstag in der Westpfalzhalle angetreten. Geturnt wurde in drei verschiedenen Wettkampfklassen der Pflichtübungen, A-Variante A (allgemeines Gerätturnen) und der Variante B (Spitzensport) sowie der modifizierten Kür (Spitzensport). Gefordert waren Übungen am Sprung, Boden, Barren und Balken."Da es bei den Mannschaftswettbewerben keine Unterscheidung zwischen Bestenkämpfen mit leichteren Übungen und der Meisterschaft mit schwierigeren gibt, treffen alle Turnerinnen einer Altersklasse aufeinander", erklärt VTZ-Trainerin Sonja Rayer. Dies führe auch zu einem größeren Leistungsgefälle. Überragender Verein war die VTZ mit sechs Titeln. Konkurrenzlos waren die VTZ-Turnerinnen bei der modifizierten Kür. Emma und Anne Meister, Jill und Kim Grunder sowie Helena Michel zeigten im Jahrgang 1997 Höchstschwierigkeiten und erreichten ausgezeichnete 150,95 Punkte. Deutlich fiel auch der Sieg im Jahrgang 1999 (modifizierte Kür) aus. Laureen und Lilian Göritz, Lili Theisohn, Laura Conrad und Denise Müller reichten 147, 60 Punkt zum Titel. Weitere Siege sicherten sich die VTZlerinnen im Jahrgang 1995 (Pflichtübungen) und im teilnehmerstärksten Jahrgang 2011 (Pflicht). Bei den Jüngsten im Jahrgang 2005/06 (Pflicht) holten sich die Schützlinge der Trainerinnen Sonja Rayer, Birgit Geib-Becker und Anne-Marie Dejon ebenfalls den Sieg. In der jahrgangsoffenen Klasse belegte die VTZ den zweiten Platz hinter dem TV Lemberg. Damit haben sich alle Riegen, außer dem Jahrgang 2005/06, für die Pfalzmeisterschaften qualifiziert.

Ausrichter VT Niederauerbach siegte im Jahrgang 1999 (Pflicht) mit 156,45 Punkten und belegte Rang zwei im Jahrgang 1995 hinter der VTZ (200,25) mit 177,75 Punkten. Die VT Contwig, die sich im Umbruch befindet, erreichte mit dem dritten Platz im gleichen Jahrgang bei 155,445 Punkten und dem zweiten Platz im Jahrgang 2003 (Pflicht) mit 160,25 Punkten seine besten Platzierungen. ulz