| 23:30 Uhr

Tödlicher Kita-Unfall beschäftigt weiter die Gerichte

Bad Kreuznach. Der tödliche Unfall einer Sechsjährigen bei einem Kindergartenausflug nahe Bad Kreuznach wird weiter die Justiz beschäftigen. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch die drei Angeklagten hätten Berufung gegen das Urteil vom 9. Juni eingelegt, teilte das Amtsgericht gestern in Bad Kreuznach mit. Die Akte werde nun an das Landgericht Bad Kreuznach weitergegeben

Bad Kreuznach. Der tödliche Unfall einer Sechsjährigen bei einem Kindergartenausflug nahe Bad Kreuznach wird weiter die Justiz beschäftigen. Sowohl Staatsanwaltschaft als auch die drei Angeklagten hätten Berufung gegen das Urteil vom 9. Juni eingelegt, teilte das Amtsgericht gestern in Bad Kreuznach mit. Die Akte werde nun an das Landgericht Bad Kreuznach weitergegeben. Ein kleines Mädchen war im April 2010 bei einem Waldausflug unter einen rollenden Baumstamm geraten und getötet worden. Ein Forstwirt und zwei Erzieherinnen waren daraufhin zu Geldstrafen verurteilt worden, die der beiden Frauen wurden zur Bewährung ausgesetzt. Das Urteil lautete auf fahrlässige Tötung und fahrlässige Körperverletzung (wir berichteten). dpa