| 20:18 Uhr

Taekwondo-Teufelchen können Erfolg in Pirmasens verbuchen

Das siegreiche Team der Taekwondo Devils Contwig. Foto: Verein
Das siegreiche Team der Taekwondo Devils Contwig. Foto: Verein
Contwig/Pirmasens. Dieser Tage fand in Pirmasens der Internationale Tigerpokal im olympischen Taekwondo statt. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Taekwondo Devils Contwig nahm das komplette Leistungsteam Wettkampf und Poomsae an einer Meisterschaft teil und räumte toll ab

Contwig/Pirmasens. Dieser Tage fand in Pirmasens der Internationale Tigerpokal im olympischen Taekwondo statt. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Taekwondo Devils Contwig nahm das komplette Leistungsteam Wettkampf und Poomsae an einer Meisterschaft teil und räumte toll ab. Der seit etwas über einem Jahr bestehende Verein, der mit einem recht jungen Team antrat, belegte nicht nur in der Einzelwertung viele gute Plätze, sondern am Ende auch noch in der Teamwertung den vierten Platz unter über 400 Teilnehmern. Nian Schreiber, Kim Sommer, Jasmin und Linda Ziemerle, Carla Pietsch, Florian Haßler und Leo Schulz nahmen zum ersten Mal an einem Turnier teil und waren dabei sehr erfolgreich.Im Bereich Poomsae wurden Nina Schreiber und Kim Sommer in ihrer Klasse durch eine sehr gute Leistung gleich Erste und holten jeweils Gold. Carla Pietsch und Jasmin Ziemerle zogen nach und belegten den zweiten Platz. Für Linda Ziemerle kam leider das Aus, aber sie zeigte, dass sie für ihre nächste Meisterschaft bestens vorbereitet ist.

Im olympischen Wettkampf belegten Marvin Marterer und Florian Haßler beide den zweiten Platz und zeigten hier ihre gute Leistung vom Training. Tobias Marterer, Sarah Kulling, Leo Schulz und Frederik Pietsch erkämpften sich bei dieser Meisterschaft den dritten Platz. Benedict Sarther kam in seiner neuen Leistungsklasse leider nicht weiter, aber dank seiner Leistungen liegt er voll im Zeitplan für die deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr. Somit erreichten die Taekwondo Devils Contwig mit zwölf Wettkämpfern insgesamt zehn Erfolge. red