| 00:00 Uhr

Standortinitiative: Zukunft nach Ausstieg von Pirmasens offen

Südwestpfalz. Der Pirmasenser Stadtrat hat nach drei Jahren den Ausstieg aus der „Standortinitiative Südwestpfalz“ beschlossen. Künftig will sich Pirmasens in der „Zukunftsregion Westpfalz“ – auch finanziell – engagieren. glö

Wie geht es nun aber mit der Standortinitiative weiter, nachdem die 42 000 Euro, die Pirmasens bislang jährlich beisteuerte, im Jahresbudget von 250 000 Euro fehlen?

Übrig bleiben nach dem Ausstieg von Pirmasens noch der Landkreis, seine acht Verbandsgemeinden, die Stadt Zweibrücken und Unternehmen aus der Südwestpfalz. Landrat Hans Jörg Duppré hat gegenüber unserer Zeitung angekündigt, dass er nun zunächst ein Gespräch mit Oberbürgermeister Kurt Pirmann führen will, welche Absichten die Stadt Zweibrücken diesbezüglich hat. Erst danach soll über das Schicksal der Standortinitiative entschieden werden. Die Initiative war im Juni 2011 gegründet worden, um die Region mit Innen- und Außenmarketing zukunftsfähig zu machen.