| 00:21 Uhr

Stadt Zweibrücken schreibt wieder Umwelt- und Naturschutzpreis aus

Zweibrücken. Mit einem Umwelt- und Naturschutzpreis will die Zweibrücker Stadtverwaltung auch in diesem Jahr Leistungen innerhalb des Stadtgebietes würdigen, die im besonderen Maße zur Sicherung, Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Lebensgrundlagen und Umweltbedingungen sowie der Verbesserung des Wohnumfeldes der Stadt Zweibrücken dienen

Zweibrücken. Mit einem Umwelt- und Naturschutzpreis will die Zweibrücker Stadtverwaltung auch in diesem Jahr Leistungen innerhalb des Stadtgebietes würdigen, die im besonderen Maße zur Sicherung, Erhaltung und Verbesserung der natürlichen Lebensgrundlagen und Umweltbedingungen sowie der Verbesserung des Wohnumfeldes der Stadt Zweibrücken dienen. Der Preis wird nach Jahren der Stadtverwaltung alle drei Jahre an natürliche oder juristische Personen, Gruppen, Verbände, Arbeitsgemeinschaften, Schulklassen oder sonstige Institutionen in Zweibrücken verliehen - entscheidend sind die Jahre 2007 bis 2009. Die Jury besteht aus dem Bauausschuss. Den Preis selbst gibt es seit 1985. Als letztmaliger Preisträger für die Jahre 2004 bis 2006 wurde Manfred Hennig ausgezeichnet, weil er sich, so die Jury, auf vielfältige Weise für Umweltbelange, nachhaltiges Wirtschaften und für die Implementierung erneuerbarer Energien einsetzte. Er gehörte auch über vier Perioden dem Naturschutzbeirat der Stadt an. redBewerbungen und Vorschläge sind bis 14. Mai 2010 schriftlich beim Stadtbauamt Zweibrücken, Gymnasiumstraße 5/7, 66482 Zweibrücken, einzureichen. Auskünfte telefonisch unter der Tel. (0 63 32) 871-668.