| 22:31 Uhr

Stadt gedenkt heute Reichspogromnacht an ehemaliger Synagoge

Zweibrücken. Zu einer Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht treffen sich am heutigen Mittwoch, 9. November, 19 Uhr, Oberbürgermeister Helmut Reichling sowie die beiden Geistlichen Ursula Müller (evangelische Kirche) und Wolfgang Emanuel (katholische Kirche) zusammen mit weiteren Interessenten am ehemaligen Standort der Synagoge in der Zweibrücker Ritterstraße

Zweibrücken. Zu einer Gedenkfeier anlässlich der Reichspogromnacht treffen sich am heutigen Mittwoch, 9. November, 19 Uhr, Oberbürgermeister Helmut Reichling sowie die beiden Geistlichen Ursula Müller (evangelische Kirche) und Wolfgang Emanuel (katholische Kirche) zusammen mit weiteren Interessenten am ehemaligen Standort der Synagoge in der Zweibrücker Ritterstraße. Weitere Besucher sind willkommen, teilt die Stadtverwaltung mit. Sie können auch gerne Kerzen mitbringen, die an der Mauer aufgestellt werden, an der auch die Gedenktafel an die Synagoge angebracht ist.Laut Oberbürgermeister Helmut Reichling gibt es für die Gedenkstunde kein Programm: "Das entwickelt sich spontan". Die beiden Geistlichen wollen "Gebete sprechen und Fürbitte leisten", so Pfarrer Emanuel. Damit die Stadtratsmitglieder ebenfalls die Möglichkeit haben an der Feier teilzunehmen beginnt die Sitzung am Mittwoch bereits um 16.30 Uhr. red