| 00:11 Uhr

Spaziergang über die Kirschen von Tschifflick

Spaziergang über die Kirschen von TschifflickZweibrücken. Die herzogliche Kammerzofe begleitet am Sonntag, 16. Mai ab 14.30 Uhr wieder Gäste durch das barocke Gartendenkmal Fasanerie

Spaziergang über die Kirschen von TschifflickZweibrücken. Die herzogliche Kammerzofe begleitet am Sonntag, 16. Mai ab 14.30 Uhr wieder Gäste durch das barocke Gartendenkmal Fasanerie.Ein Landgut mit türkischem Namen, ein polnischer Exilkönig, chinesische Pavillons auf schwedischem Boden und was Kirschen mit alldem zu tun haben? All dies verrät die Führung und gibt Einblicke in Freud und Leid des Lebemanns Stanislaus Leszczynski und der schicksalhaften Geschichte seiner Familie: Lebenslust, Intrigen, Sehnsucht und Hoffnung - filmreif, verspricht das Kultur- und Verkehrsamt Zweibrücken. redDie Führungen finden jeden dritten Sonntag im Monat statt. Treffpunkt ist am Hoteleingang. Die Gebühr von vier Euro ist vor Ort an die Zofe zu zahlen. Die Führung dauert etwa eine Stunde. Anmeldung unter Tel. (0 63 32) 87 14 51.Bibliotheca Bipontinahat heute zuZweibrücken. Das Landesbibliothekszentrum Bibliotheca Bipontina ist heute geschlossen, teilt Leiterin Sigrid Hubert-Reichling mit. red Jürgen Ecker führt durch Ungerer-AusstellungZweibrücken. Diesen Sonntag, 16. Mai, ist Internationaler Museumstag - seit Jahren ein Tag, an dem Museen versuchen, Besuchern ein besonderes Schmankerl zu bieten. Darum wird der Kurator der Zweibrücker Tomi-Ungerer-Ausstellung, der Kunsthistoriker und Zweibrücker Kunstvereins-Vorsitzende Jürgen Ecker, am Nachmittag, 16 Uhr, durch die Ausstellung im Stadtmuseum und im Mannlichhaus (Herzogstraße 9 und 8) führen. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Ausstellung "Ins Schwarze getroffen" dauert bis 13. Juni. red"Holy Hour" mit Singkreis Novus CantusMartinshöhe. Passend zum Priesterjahr gestaltet der Singkreis Novus Cantus in der katholischen Kirche Martinshöhe am Freitag, 28. Mai, ab 19.30 Uhr eine "Holy Hour" mit Lobpreisliedern zum Thema "aria - Urbild der Berufung". red