| 21:12 Uhr

"Sicherheitsstufe eins" herrscht bei Rockermord-Prozess

Kaiserslautern. Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen will die Polizei den Prozess um den Mord an einem Mitglied der Motorradgang Outlaws (woir berichteten) in Kaiserslautern schützen. Auf der Anklagebank werden von Dienstag kommender Woche an zwei Mitglieder der rivalisierenden Motorradgruppe Hells Angels sitzen

Kaiserslautern. Mit massiven Sicherheitsvorkehrungen will die Polizei den Prozess um den Mord an einem Mitglied der Motorradgang Outlaws (woir berichteten) in Kaiserslautern schützen. Auf der Anklagebank werden von Dienstag kommender Woche an zwei Mitglieder der rivalisierenden Motorradgruppe Hells Angels sitzen. Die Polizei geht davon aus, dass mehrere hundert Mitglieder der beiden Gangs zum Prozessauftakt nach Kaiserslautern kommen werden. Am Eingang zum Gericht sind Personenkontrollen geplant. "Derzeit gibt es aber keine Hinweise, dass Störungen des Prozesses geplant sind", sagte gestern der Kaiserslauterer Polizeipräsident Wolfgang Erfurt. dpa