| 22:21 Uhr

Sechs Schwerverletzte bei Unfall mit Fastnachtswagen

Hagenbach. Dramatisches Ende eines Fastnachtsausflugs: Bei einem Unfall mit einem Fastnachtswagen sind am Sonntagabend nahe der südpfälzischen Stadt Hagenbach sechs Menschen schwer verletzt worden. Ein Auto krachte auf einer Straße gegen einen Anhänger, der von einem Traktor gezogen wurde

Hagenbach. Dramatisches Ende eines Fastnachtsausflugs: Bei einem Unfall mit einem Fastnachtswagen sind am Sonntagabend nahe der südpfälzischen Stadt Hagenbach sechs Menschen schwer verletzt worden. Ein Auto krachte auf einer Straße gegen einen Anhänger, der von einem Traktor gezogen wurde.Der Anhänger war schwarz verkleidet worden und hatte zudem keine Rücklichter, wie die Polizei gestern in Wörth mitteilte. Der Traktor kippte um, vier Menschen wurden vom Anhänger geschleudert. Neben ihnen wurden der Traktorfahrer und der Autofahrer verletzt. Die Faschingsgruppe aus Wörth-Maximiliansau war auf dem Rückweg von einem Faschingsumzug im elsässischen Lauterbourg.

Die sechs Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand laut Polizei bei keinem. Sie erlitten unter anderem Gesichtsverletzungen und Prellungen. Unter den Verletzten waren ältere wie auch jüngere Menschen, der älteste war nach Angaben eines Polizeisprechers 96 Jahre. Die Polizei ermittelt gegen den 24 Jahre alten Traktorfahrer und den Autofahrer.

Der Fastnachtswagen war wegen der fehlenden Rücklichter und seiner schwarzen Verkleidung laut Polizei in der Dunkelheit sehr schwer zu erkennen. Ein anderer Autofahrer hatte dem Gespann noch knapp ausweichen können, der nächste krachte dann hinein. Dabei verkeilte sich das Auto mit dem Hänger. Der Traktor wurde auf den Grünstreifen gedrückt, wo er schließlich umkippte. dpa