| 20:20 Uhr

Schleifchen fürs Osterfest

Röschen, bunte Bänder und Schleifen: Das Osterfest kann jetzt kommen. Fotos: Willi Hiegel
Röschen, bunte Bänder und Schleifen: Das Osterfest kann jetzt kommen. Fotos: Willi Hiegel
Einöd/Neunkirchen. Schon als kleines Mädchen wollte ich mein Leben in einer Parfümerie verbringen. Aber daraus wurde leider nichts. Vermutlich auch, weil man in einer Parfümerie nicht nur mit schönen Dingen zu tun hat, sondern auch geschickt sein muss

Einöd/Neunkirchen. Schon als kleines Mädchen wollte ich mein Leben in einer Parfümerie verbringen. Aber daraus wurde leider nichts. Vermutlich auch, weil man in einer Parfümerie nicht nur mit schönen Dingen zu tun hat, sondern auch geschickt sein muss.Vor allem mit der Geschicklichkeit ist das so eine Sache, denn wer liebt sie nicht, diese gekonnt verpackten Geschenke, die passend zur Jahreszeit mit Schleifchen, Stoffrosen und bunten Bändern verziert werden! An Ostern sollen die Päckchen obendrein als Frühlingsüberraschung ins Nest passen. Warum also nicht mal beim Verpacken helfen?

Jürgen Cebulla aus Einöd, Seniorchef und Gründer der CB-Boutiquen im Saarland, hatte nichts dagegen, dass die Zeitung bei ihm zu Gast war. Die Familie aus der Saarpfalz betreibt 30 Parfümerien, darunter auch mehrere in Homburg, St. Ingbert und Neunkirchen. Und so durfte ich in der Vexxy-Parfümerie im Neunkircher Saarpark-Center unter Anleitung von Anke Feltes mit Schere und Geschenkpapier, Klebestreifen und bunten Bändern hantieren. Um es gleich zu sagen: Das Ergebnis konnte man auch nach zwei Stunden einem anspruchsvollen Kunden nicht zumuten. Dafür kann ich jetzt immerhin Bänder wie Brezeln zusammenfalten und fast seemännisch verknoten.

Es sind vorwiegend junge Männer, die sich am Gründonnerstag beraten lassen. "Es soll was Kleines sein", sagt Dirk aus Bexbach, "nicht so teuer, aber schön verpackt". Da haben wir's also. Nichts für mich.



Mitarbeiterin Katja Kreutzer hat's natürlich drauf, ritsch, ratsch, Papier zurechtgeschnippelt, Band drumherum, Blümchenband links, gelbes Röschen rechts, fertig ist der Osterhase. So wird aus einem Fünf-Euro-Duschgel ein Luxusprodukt. Dirk strahlt: "Super, Danke".

Ich will auch mal jemanden glücklich machen. Dummerweise hat der nächste Kunde eine dicke Dose Köpercreme ausgesucht. Die runde Form geht beim Verpacken gar nicht, das Papier flutscht weg, ich verbrauche allein drei Streifen Tesafilm für eine Seite, auf der anderen Seite fällt die Cremedose wieder raus. Peinlich!

Zum Glück ist der Kunde geduldig. Katja Kreutzer übernimmt, innerhalb von einer Minute sieht die Dose aus wie ein rauschendes Sahnetörtchen, Tüte, Probegeschenk, Lächeln und großes Dankeschön.

Oje, bei mir klappt gerade mal das Lächeln. Also nochmal von vorne. Wichtig ist, dass die Größe des Papiers sofort richtig eingeschätzt wird, das erspart unnötiges Herumschnippeln. Denn je öfter man die Schere ansetzt, desto krummer wird's. Ein älterer Herr hat ein teures Parfüm ausgesucht, "meine Frau ist bei Ihnen Stammkundin", betont er. Ich versuch's nochmal, denn sein Geschenk ist viereckig und damit verpackungstechnisch gut zu bewältigen. Er schaut mir bewundernd zu, "also, ich kann das nicht. Ich hätte am Ende noch Zeitungspapier genommen."

Immerhin, die erste Feuerprobe ist bestanden. Und der Kunde hat nichts gemerkt. Doch Expertin Anke Feltes sieht natürlich sofort, dass nicht alles stimmt: "Die Ecken und Kanten müssen ganz zackig gefaltet sein, sonst sieht das nicht sauber aus".

Sie verpackt gerade ein würfelförmiges Paket mit Badeprodukten, es sieht imposant und fröhlich aus, ganz in gelb und orange. Fast, als wäre ein großer Osterhase drin. Ich schaue bewundernd zu und gebe mich geschlagen.

Dank der vielen geschickten Hände leuchten bei vielen Homburgern in diesen Tagen bunte Päckchen aus dem Osternest. Leider ist der Frühling wettermäßig nicht ganz auf der Höhe, doch meist ist die Verheißung ja noch schöner als das Ergebnis. Das gilt eben nicht nur für die bunten Osterpäckchen, sondern auch für den kommenden Frühling.

Anke Feltes (l.), Leiterin der Neunkircher CB-Parfümerie, kennt sich aus, wie man schöne Osterpäckchen packt. Merkur-Mitarbeiterin Christine Maack eher nicht. Sie reichte der Expertin die Bänder.
Anke Feltes (l.), Leiterin der Neunkircher CB-Parfümerie, kennt sich aus, wie man schöne Osterpäckchen packt. Merkur-Mitarbeiterin Christine Maack eher nicht. Sie reichte der Expertin die Bänder.