| 20:20 Uhr

Rund um die Uhr im Einsatz

 DRK-Sanitäterin Sandy Linzmann (links) und Nicole Schneiderhöhn sowie Sanitäter Christoph Seel von der DRK Bereitschaft Contwig bei einem Schlittenunfall in Contwig-Stambach. Foto: Verein
DRK-Sanitäterin Sandy Linzmann (links) und Nicole Schneiderhöhn sowie Sanitäter Christoph Seel von der DRK Bereitschaft Contwig bei einem Schlittenunfall in Contwig-Stambach. Foto: Verein
Contwig. Eine erfolgreiche Bilanz konnte Einsatzleiter Kai Harstick von der Rotkreuz-Bereitschaft Contwig ziehen bei der Silvesterfeier im DRK-Heim. Dank sprach er an diesem Abend den 97 aktiven Einsatzkräften, 31 Jugendrotkreuzlern und den fast 140 Fördermitgliedern für deren Einsatzbereitschaft aus

Contwig. Eine erfolgreiche Bilanz konnte Einsatzleiter Kai Harstick von der Rotkreuz-Bereitschaft Contwig ziehen bei der Silvesterfeier im DRK-Heim. Dank sprach er an diesem Abend den 97 aktiven Einsatzkräften, 31 Jugendrotkreuzlern und den fast 140 Fördermitgliedern für deren Einsatzbereitschaft aus. "Ohne deren Hilfe wäre die ganze Arbeit gar nicht erst möglich gewesen", sagte er.Das DRK Contwig hat auch in diesem Jahr über 5913 ehrenamtliche Einsatzstunden bei Sanitätsdiensten, Blutspendeterminen, First Responder Einsätzen, Ausbildungen, Kleidersammlungen und den wöchentlich stattfindenden Bereitschaftsabenden geleistet. Sehr erfreulich für ihre gute Arbeit war die Resonanz bei den Blutspendeterminen mit über 560 Spendern, davon 98 Neuspender. Auch beim Jugendrotkreuz wurde wieder viel geboten, insbesondere beim Kid's for Help Camp 2010. Eine Woche lang konnten sich die Kinder verschiedene Hilfsorganisationen anschauen und den Minirettern nach einem Erste-Hilfe Lehrgang über die Schulter schauen. Auch der ADAC-Rettungshubschrauber war zu Gast, und ein Besuch der DRK-Rettungshundestaffel stand ebenfalls auf dem Programm. Verantwortlich für diese gute Jugendarbeit sind übrigens Laura Peters und Franziska Neuner. Den aktiven Einsatzkräften dankte Harstick für ihre große Einsatzbereitschaft, ebenso dem gesamten Team für seine gute Kooperation. Die Mitglieder sind übrigens im Hauptberuf Rettungsassistenten oder Rettungssanitäter, selbstständige Ärzte oder in Kliniken und Arztpraxen angestellt. Diese Experten unterstützen die Ausbildungen in den Bereitschaftsabenden bei Fort- und Weiterbildungen. "Sie vermitteln Fachwissen und stärken so den Ausbildungsstand der Aktiven", erklärte Harstick.

Der Vorstand mit Michael Neuner, Ewald Preiml und Herbert Sefrin stehen hinter dieser Bereitschaft und unterstützen sie. Diese gute Zusammenarbeit der DRK-Gruppe Contwig zahlt sich aus. 2010 erhielt sie den Bürgerpreis für die Südpfalz. red