| 00:00 Uhr

Rotes Kreuz ruft zu Blutspenden auf

Mimbach. . Beim DRK-Mimbach hält am Dienstag, 14. Oktober, von 16 bis 20 Uhr das Blutspende-Mobil vor der alten Schule in der Breitfurter Straße.Das Team der Blutspendezentrale Bad Kreuznach umsorgt die Spender während der Blutspende im Bus. red

Anschließend bewirten die Mitglieder des Ortsvereins die Spender im Schulsaal. Blut kann man bis heute noch nicht künstlich herstellen. Daher sind Kranke und Verletzte auf die freiwillige Blutspende ihrer Mitmenschen angewiesen. Die Blutspender helfen durch ihre Blutspende und machen auch gleichzeitig was für sich. Das Blut regeneriert sich schneller und es wird untersucht. Blutdruck- und Hb-Wert erfährt man gleich vor Ort.

Wer zum ersten Mal spendet, darf bis einen Tag vor seinem 69. Geburtstag, Wiederholungsspender dürfen bis zum 72. Lebensjahr spenden. Nach dem 72. Geburtstag entscheidet der Spender nach ärztlicher Rücksprache, ob er spenden kann.

Der Personalausweis oder der Blutspenderausweis sollten mitgebracht werden, so das Deutsche Rote Kreuz. An diesem Tag und einen Tag zuvor sollte zur Vorbereitung genügend getrunken werden, damit die Spende besser vertragen wird und der Kreislauf stabil bleibt.