| 22:19 Uhr

Rheinland-Pfalz unterstützt Ring-Inszenierung

Mainz/Ludwigshafen. Das Land Rheinland-Pfalz will die gemeinsame Inszenierung der Städte Ludwigshafen und Halle von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" unterstützen

Mainz/Ludwigshafen. Das Land Rheinland-Pfalz will die gemeinsame Inszenierung der Städte Ludwigshafen und Halle von Richard Wagners "Ring des Nibelungen" unterstützen. Das Land sei bereit, die Kosten für die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und deren Dirigenten zu übernehmen, die bei den acht geplanten Aufführungen 2010 bis 2012 entstünden, teilte das Kulturministerium mit. "Das ist ein eindeutiger Beitrag dazu, dieses sehr ambitionierte Opernprojekt in die Tat umzusetzen", erklärte Staatssekretär Walter Schumacher (Foto: dpa). "Rheingold" soll am 5. November im Theater im Pfalzbau in Ludwigshafen Premiere feiern und am 19. November an der Oper in Halle. Danach folgen in beiden Städten "Walküre" im Herbst 2011, "Siegfried" im Frühjahr 2012 und "Götterdämmerung" im Herbst 2012. Im März 2013 wird der Zyklus "Der Ring des Nibelungen" in Halle und im April 2013 in Ludwigshafen auf die Bühne gebracht. dpa