| 00:00 Uhr

Regionalbüro für Nationalpark eröffnet

Birkenfeld. Der geplante Nationalpark im Hunsrück hat seit dem gestrigen Mittwoch eine erste Anlaufstelle: In Birkenfeld nahm ein zehnköpfiges „Starterteam“ im Regionalbüro Nationalpark seine Arbeit auf. „Das Nationalpark-Projekt wird konkret“, sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken (Grüne) bei der Eröffnung im Forstamt Birkenfeld. dpa



Das Büro stelle Ansprechpartner für Anliegen aus der Region bereit. Der Nationalpark in Rheinland-Pfalz und im Saarland soll im Frühjahr 2015 eröffnet werden.

Das "Starterteam" werde auch Strukturen erarbeiten, die für einen Nationalpark gebraucht würden, sagten Höfken und ihr saarländischer Amtskollege Reinhold Jost (SPD). Dazu gehöre auch der Aufbau des geplanten Nationalparkamtes. Zudem sollen erste Rangertouren, Gruppenangebote, Info-Stellen und Beschilderung konzipiert werden. Im Regionalbüro arbeiten neun Mitarbeiter der rheinland-pfälzischen Forstverwaltung und ein Förster aus dem Saarland. Zur Gründung des Nationalparks sollen in diesem Jahr Gesetzgebungsverfahren in beiden Ländern anlaufen. Das Schutzgebiet im Hunsrück soll 9260 Hektar Staatswald in Rheinland-Pfalz plus 970 Hektar im Saarland umfassen. Es wäre für beide Bundesländer der erste Nationalpark.