| 23:00 Uhr

100 Fahrgäste betroffen
Rauch an Achse: Zug in Pirmasens evakuiert

Pirmasens. Rauch an einer Achse hat die Fahrt eines Regionalzuges am Freitag in Pirmasens abrupt beendet. Bahnbedienstete hätten im Bahnhof Pirmasens-Nord den Rauch am sogenannten Drehgestell des Diesel-Triebzuges entdeckt, sagte ein Bahnsprecher in Frankfurt.

Der Fahrer des Zuges habe mit einem Handlöscher für Abhilfe gesorgt. Offene Flammen habe es keine gegeben. Reisende in dem Zug hätten die Feuerwehr gerufen, die habe aber nicht mehr eingreifen müssen. Nach Informationen unserer Zeitung mussten rund 100 Passagiere den Zug verlassen.

Für kurze Zeit war laut Bahn der Zugverkehr zwischen Pirmasens-Nord und dem dortigen Hauptbahnhof gesperrt, größere Auswirkungen habe es wegen der Kürze des Vorfalls aber keine gegeben. Der Triebzug, der auf dem Weg von Pirmasens nach Kaiserslautern war, wird laut Bahn nun in einer Werkstatt in Kaiserslautern untersucht. Die Ursache für die Rauchentwicklung war noch völlig unklar.

(dpa)