| 20:26 Uhr

Oldtimer
Ab 30 zählt das  Schätzje zu den Oldtimern

 Der Turnplatz in Kirkel wird zum El Dorado für Liebhaber ganz besonderer Automobile, hier ein Archivbild von einer früheren Veranstaltung.
Der Turnplatz in Kirkel wird zum El Dorado für Liebhaber ganz besonderer Automobile, hier ein Archivbild von einer früheren Veranstaltung. FOTO: Thorsten Wolf
Limbach. Die Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach laden zum Oldtimer- und Traktortreffen am 14. und 15. September in Kirkel-Neuhäusel auf den Turnplatz ein. Von Jennifer Klein

Zwei Tage fällt Limbach zurück in historische Zeiten. Beim traditionellen Oldtimertreffen mit Gourmet-Rallye der Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach am 14. und 15. September in Kirkel-Neuhäusel auf dem Turnplatz werden wieder jede Menge „alte Bekannte“, sprich historische Autos,  erwartet, darunter gewiss auch wieder einige automobile Raritäten.

Dabei ist die Autoschau nicht nur lohnend für ausgesprochene Oldtimerfans, sondern auch für interessierte „Laien“, die „nur mal gucken“ wollen.

Der Samstag steht im Zeichen der Traktoren. Traktoren, die älter als 30 Jahre alt sind, können als Oldtimer zugelassen werden - die großen Landmaschinen, die sich bei der Arbeit auf dem Feld oder im Wald bewährt haben, werden für die Schau am Oldtimertreff auf Hochglanz poliert. Zudem wird auch manches an landwirtschaftlichen Gerätschaften zu bestaunen sein. Die Traktoren werden wieder eine Traktorrallye durch die Gemeinde fahren und einen Geschicklichkeitstest zu bestehen haben. „Unser Planwagen fährt mit und nimmt gerne interessierte Gäste mit“, kündigt Jörg Erbelding von den Oldtimerfreunden an.



Zur Autoausstellung versammeln sich die Youngtimer - als solche gelten Fahrzeuge ab 20 Jahren.

Sonntags spielt der Kirkeler Posaunenchor ab 11.30 Uhr zum Frühschoppenkonzert auf. „Es werden  rund 300 schmucke Oldtimerautos und Zweiräder zum Treffen erwartet, rund 100 davon werden zur 15. Gourmetrallye antreten“, so Erbelding - wobei mit Oldtimer an diesem Tag schwerpunktmäßig Fahrzeuge ab einem Alter von 30 Jahren gemeint sind.

Um die teilnehmenden Vorkriegsfahrzeuge in der Masse des Oldtimertreffens besser positionieren zu können, werden alle klassischen Fahrzeuge bis Baujahr 1950 einen Platz im sogenannten „Parc Fermé“ bekommen. Der Begriff stammt eigentlich aus dem Motorsport, gemeint ist hier eher eine Bedeutung im Sinne von „geschlossener Parkplatz“ - wer sich besonders für die ganz alten Veteranen, die Autos aus den Pionierjahren des Fahrzeugbaus interessiert, ist hier richtig.

Die anderen werden derweil auf dem Turnplatz eine reichhaltige Kulisse darstellen und für den nötigen Augenschmaus sorgen. Und der Oldtimerbus der Firma Bustouristik Becker aus Spiesen, der in den vergangenen Jahren zu den Hauptattraktionen gehörte, wird auch diesmal wieder mit von der Partie sein. Bis zu 27 Gäste können mit dem Bus an der Gourmetrallye teilnehmen, Rallyeflair und die Gourmetrasts genießen und kennenlernen. Im Bus sind noch einige Plätze frei, wie Erbelding sagt. Start ist pünktlich um 10 Uhr, natürlich nach einem reichhaltigen Frühstück im Festzelt. Hierbei werden Fahrzeuge und Insassen dem interessierten Publikum vorgestellt. Unterwegs warten auf die Fahrer einige kleine Aufgaben.

Marktstände und eine eigene Weinlaube bereichern das Programm. Im beheizten Festzelt ist bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Dank des reichhaltigen kulinarischen Angebotes kann sonntags die Küche kalt bleiben: Bei den Oldtimerfreunden gibt es mittags Gefillde, Leberknödel, Gyros mit Krautsalat und Tzatziki, Spießbraten mit hausgemachtem Kartoffelsalat, Rostwürste, Pommes und einiges mehr, außerdem  Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

Am Nachmittag, ab 14.30 Uhr, werden dann die Rallyeteilnehmerinnen und -teilnehmer langsam wieder eintrudeln und prämiert.

Die Oldtimerfreunde Kirkel-Limbach treffen sich an jedem ersten Freitag im Monat, 19.30 Uhr, zum Stammtisch im Gasthaus Die Mühle, Blieskasteler Straße 28, Kirkel. Wer Interesse hat an „Benzingesprächen“, ist gerne willkommen. Kontakt: Autos: Jörg Erbelding, Tel. (0 68 41) 8 96 48 oder (01 60) 92 21 40 13. Traktoren: Christian Homberg, Tel. (01 76) 96 77 11 43.

www.oldkili.de