| 21:21 Uhr

Öffentliche Führung durch den Eiskeller an Pfingstsonntag

Bliesdalheim. Der Eiskeller zwischen Bliesdalheim und Breitfurt ist auch in diesem Jahr wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Vorsitzende des Arbeits- und Fördervereins für Bliesdalheimer Dorfgeschichte, Walter Weber, teilte mit, dass die erste öffentliche Führung nach dem offiziellen Beginn der Besucherzeit am Pfingstsonntag, 12. Juni, stattfinden wird. Beginn ist um 15 Uhr

Bliesdalheim. Der Eiskeller zwischen Bliesdalheim und Breitfurt ist auch in diesem Jahr wieder für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Vorsitzende des Arbeits- und Fördervereins für Bliesdalheimer Dorfgeschichte, Walter Weber, teilte mit, dass die erste öffentliche Führung nach dem offiziellen Beginn der Besucherzeit am Pfingstsonntag, 12. Juni, stattfinden wird. Beginn ist um 15 Uhr. Weitere Termine sind 10. Juli, und 11. September. Bis 15. September seien auch außerhalb der Termine Führungen möglich. Seit zwei Jahren, so Weber, werde zur Eiskellergeschichte auch der im Jahr 2008 gefundene ausgemauerte Schacht eingefügt. Er ist 10,5 Meter tief und mit hammergerechten Sandsteinen ausgemauert, liegt genau über dem hinteren Teil des Eiskellers. Außerhalb der genannten öffentlichen Termine können Besichtigungen für 15- bis 20-köpfige Gruppen unter Telefon (0 68 43) 6 44, geordert werden. ott